Bewertung der Redaktion: Xiaomi Roborock T6 Xiaomi Roborock T6 Saugroboter: Besser als der Testsieger S50?

Die Roborock Saugroboter der ersten und zweiten Generation sind längst kein Geheimtipp mehr - denn sie werden laut Insidern schon von Millionen Kunden weltweit genutzt. Kein Wunder, denn auch in unseren Saugroboter-Tests konnte sich Roborock S50 (2. Gen.) immer wieder gegen Modelle aus zum Teil viel höheren Preisklassen durchsetzen. Der neue Xiaomi Roborock T6 hat daher gute Chancen ebenfalls Test-Sieger zu werden. Ein Blick auf die technischen Daten zeigt allerdings, dass der „Neue“ auch Schwächen hat und bei einem Ausstattungsmerkmal schlechter abschneidet als unser Test-Sieger. Warum es sich trotzdem lohnen kann, den Kauf eines Roborock T6 in Betracht zu ziehen und mit welcher extrem praktischen Funktion er sich vom Vorgängermodell abhebt, verraten wir hier.

Mit seinem schwarzen Gehäuse hebt sich T6 stark von seinen weißen Vorgängermodellen ab

Xiaomi Roborock T6 Saugroboter - hochgelobt, aber wirklich gut?

Bisherige Tests und Bewertungen zu den Vorgängermodellen des Roborock T6, den Roborock S50 bzw. Sweep One Vacuum Cleanern, fielen meist sehr positiv aus. Der Roborock S50 Saugroboter der zweiten Generation hatte bei unseren Praxistests sogar gegenüber deutlich teureren Modellen deutscher Hersteller immer wieder die Nase vorn. Einige kleine Schwächen mussten Anwender dennoch bisher in Kauf nehmen. So war zum Beispiel die Wischfunktion noch nicht ganz ausgereift und auch bei der Navigation hakte es manchmal. Mit dem neuen Xiaomi Roborock T6 Saugroboter sollen diese „Kinderkrankheiten“ nun endlich der Vergangenheit angehören.

Xiaomi Roborock T6 kann sich die räumlichen Gegebenheiten unterschiedlicher Zimmer einzeln merken

So bringt er zum Beispiel laut Hersteller eine ausgereiftere Mapping-Funktion mit, über die sich auch unterschiedliche Karten für mehrere Etagen speichern lassen. Außerdem können in der App No-Go-Areas festgelegt werden - z. B. um sicherstellen, dass der Saugroboter um die Lego-Bauwerke der Kinder herumnavigiert und diese nicht einsammelt. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mit T6 nicht nur feucht, sondern auch trocken zu wischen.

Der Roborock T6 Staubsauger-Roboter soll besonders anpassungsfähig sein

Durch die per App einstellbare Ein- oder Mehrraum-Reinigung soll sich der T6 Staubsauger-Roboter deutlich flexibler der individuellen Wohnsituation seiner Nutzer anpassen als seine Vorgängermodelle. Außerdem kann er laut Hersteller nun sogar Steigungen von bis zu 25 Prozent bewältigen, die mehr als zwei Zentimeter hoch sind und damit Türschwellen oder andere Hindernisse meistern. Zum Vergleich: Der fast doppelt so teure Vorwerk Kobold VR300 schafft maximal zwei Zentimeter Steighöhe, bietet dafür aber immerhin Push-Benachrichtigungen und eine Find-Me-Funktion.

Was ist kompatibel mit dem Xiaomi Roborock T6 Saugroboter?

  • Mi Home App
  • Google Home- bzw. Alexa-Kompatibilität noch nicht vom Hersteller bestätigt
Roborock T6 soll dank seinem überarbeiteten Radantrieb noch besser Hürden überwinden

Vorteile - Xiaomi Roborock T6 Saugroboter

  • Gute Reinigungsergebnisse durch 2000 pa Saugleistung (dieselbe Saugleistung zeigt auch unser Testsieger Roborock S50)
  • Individuelle Karten für verschiedene Stockwerke speicherbar
  • Überwindet laut Hersteller aufgrund des optimierten Radantriebes Hindernisse besser als seine Vorgänger

Nachteile - Xiaomi Roborock T6 Saugroboter

  • Wegwerf-Wischtücher praktisch, aber auf Dauer teuer und nicht besonders umweltfreundlich
  • Weder höhere Saugleistung noch längere Akku-Reichweite als unser günstigerer Saugroboter- Testsieger Robrock S50
Mit einer Akku-Reichweite von bis zu 2,5 Stunden säubert Roborock T6 auch große Räume zuverlässig

Technische Details von T6 im Saugroboter Vergleich

Im Direktvergleich zeigt sich, dass viele bewährte Funktionen und Ausstattungsmerkmale übernommen und durch weitere, neue Features ergänzt wurden. So kann Roborock T6 zum Beispiel höhere Steigungen bewältigen als seine Vorgänger und wird mit Einweg-Wischtüchern statt der waschbaren Mehrweg-Variante geliefert. Zusätzlich ist Roborock T6 in der Lage, mehrere unterschiedliche Karten zu speichern, was das Einsatzgebiet auf mehrere Etagen erweitert.

 Roborock T6Roborock S50 / Sweep One (2. Generation)Xiaomi Mi (1. Generation)
Maße35,3 x 35,0 x 9,6 cm35,3 x 35,0 x 9,9 cm9,6 cm x 34,5 x 34,5 cm
FarbeSchwarzWeißWeiß
Gewicht3,6 kg3,5 kg3,8 kg
Saugleistung2.000 pa2.000 pa1.800 pa
Akku-Leistung5.200 mAh5.200 mAh5.200 mAh
Akku-Reichweitemax. 150 minmax. 150 minmax. 150 min
Lautstärkelaut Hersteller niedriger als bei vorherigen Modellen, genaue Werte noch nicht bekannt66 - 75 dB (abhängig vom Putzmodus)knapp 70 dB
Volumen Staubbehälter480 ml480 ml420 ml
Volumen Wassertankca. 160 mlca. 160 mlkein Wassertank vorhanden
Wischfunktionjajanein
Wisch-ZubehörEinweg-WischtücherWaschbare Wischtücherkein Wischzubehör enthalten
Steighöhe25 Grad, mehr als 2 cm20 Grad, bis ca. 2 cm15 Grad, Probleme ab 1,5 cm
Weitere Funktionen
  • Erkennt Teppiche
  • Gezielte Raumeinteilung per App in Einzel- und Mehrräume möglich
  • Mapping
  • Speicherung mehrerer Karten
  • Erstellung einer Virtual Wall per App möglich
  • Kompatibel mit Alexa oder Google Home
  • Mapping
  • Erkennt Teppiche
  • Raumeinteilung per App
  • Erkennt Teppiche
  • Mapping
  • Raumeinteilung per App

Einschätzung der Redaktion: Roborock T6 hat das Potenzial zum Testsieger

Viele Mitglieder unserer Redaktion haben ihre Roborock Saugroboter bereits seit über einem Jahr im Einsatz möchten ihn nicht mehr missen. Daher fanden wir die Ankündigung des neuen Modells besonders spannend und haben bei den technischen Details ganz genau hingesehen. Positiv fiel uns auf, dass auch hier viele bewährte und gute Funktionen wie z. B. die außergewöhnlich hohe Saugleistung und die Teppicherkennung vorhanden sind. Außerdem finden wir die Möglichkeit, mehrere Karten (z. B. für EG und Keller) zu erstellen äußerst praktisch.

Zwei Dinge stören uns an dem neuen Saugroboter allerdings: Zum einen fanden wir beim Vorgängermodell die Waschmaschinen-tauglichen Wischtücher umweltschonender und auf Dauer günstiger, zum anderen fehlt bei Xiaomi T6 bisher noch die Anbindung an Alexa bzw. den Google Assistant. Zumindest in diesem Punkt ist laut unserer Einschätzung aber mit einem zeitnahen Update zu rechnen.

Insgesamt schätzen wir Xiaomi Roborock T6 als sehr guten Saugroboter ein, der trotz kleiner Schwächen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Preise und Verfügbarkeit des Xiaomi Roborock T6 Saugroboters

Aktuell wird der Saugroboter Roborock T6 nur in ausgewählten internationalen Onlineshops (z. B. geekbuying.com) für etwa 630 Dollar (ca. 550 Euro) angeboten. Wann die Markteinführung in Deutschland erfolgen soll ist noch nicht bekannt. Bereits auf dem deutschen Markt angekommen und oft im Sonderangebot erhältlich ist hingegen unser aktueller Testsieger Roborock 50.

Xiaomi Roborock S50
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung -13%
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung
UVP 449,00 €
Stand: 19.07.2019

Weitere Erfahrungsberichte, Tests und Ratgeber zu Saugrobotern

Vorwerk Kobold VR300 Alexa-Saugroboter im Test-Vergleich
Anker Eufy RoboVac 30C Staubsauger-Roboter im Test und Vergleich
Saugroboter Test-Überblick 2019: Staubsauger-Roboter im Vergleich

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.