Alexa Sprachsteuerung für Weihnachtsbeleuchtung nutzen Weihnachtsbaum Beleuchtung mit Alexa steuern - so geht's

Erst durch festliche Beleuchtung wird es an Weihnachten so richtig gemütlich. Für den Christbaum müssen es jedoch nicht immer echte Kerzen sein. Sei es zum Schutz der Kinder und Haustiere oder weil das Entzünden einzelner Kerzen zu mühselig ist: Wir zeigen, wie sich die Weihnachtsbeleuchtung smart nachrüsten und bequem sprachsteuern lässt.

Dank Sprachsteuerung wird Weihnachten dieses Jahr besonders entspannt

Alexa sorgt an Weihnachten für stilvolle Beleuchtung und perfektes Entertainment

Weihnachtsbeleuchtung kann sehr entspannend sein, wenn sie richtig funktioniert. In der Praxis folgt dem Entknoten der Lichterketten jedoch oft das lästige An- und Ausschalten per Hand oder die ständige Suche nach einer passenden Fernbedienung.

Wir verraten, wie sich die Weihnachtsbeleuchtung über Alexa zentral sprachsteuern lässt. Außerdem stellen wir weitere Tipps und Tricks vor, mit denen sich über Alexa Befehle ein tolles Wohlfühlambiente zaubern lässt.

Tipp 1: Vorhandene Lichterketten per WLAN-Steckdose smart nachrüsten

Herkömmliche Lichterketten vom Sofa zu steuern funktioniert auch ohne Fernbedienung. Es genügt dafür einen smarten Funkstecker anzubringen. Diese gibt es u.a. mit WLAN-, ZigBee-, Z-Wave oder Bluetooth-Technologie.

Lichterzauber auf Zuruf - mit Alexa bleibt das kein Wunschtraum

Wir verwenden z.B. regelmäßig das TP-Link Modell HS110, bei dem es sich um eine WLAN-Steckdose mit Verbrauchsmessung handelt. So wird als netter Nebeneffekt gleich auch noch der Stromverbrauch der angeschlossenen Beleuchtung gemessen und in der Hersteller-App angezeigt.

TP-Link HS110
Steckdose mit Verbrauchsanzeige und App Steuerung, funktioniert perfekt mit Amazon Echo und Google Home -26%
Steckdose mit Verbrauchsanzeige und App Steuerung, funktioniert perfekt mit Amazon Echo und Google Home
UVP 29,99 €
Stand: 24.01.2020

Steuerbar ist der intelligente Zwischenstecker übrigens wahlweise über Alexa Sprachbefehle oder mit der TP-Link Kasa App (Android | iOS), in der sich z.B. auch Timer festlegen lassen. Eine zusätzliche Smart Home Zentrale ist dafür nicht nötig.

Tipp 2: Farbwechsel über intelligente Leuchtmittel sprachsteuern

Wer seine Weihnachtsbeleuchtung über Alexa nicht nur an- und ausschalten, sondern auch dimmen oder farblich anpassen möchte, sollte zu smarten Leuchtmitteln greifen. Farbige LED-Streifen (LightStrips), die um den Weihnachtsbaum gelegt werden können sind z.B. bei Philips Hue, OSRAM LIGHTIFY oder Innr erhältlich. Außerdem bieten diese Hersteller auch bunte Smart Home Glühbirnen für alle gängigen Fassungen zur Alexa-Nachrüstung der übrigen Weihnachtsbeleuchtung im Angebot.

Innr Flex Strip Colour
Innr Flex Strip Colour -7%
ZigBee-fähig, 16 Millionen Farben, dimmbar, mit der Philips Hue Bridge kompatibel
UVP 69,99 €
Stand: 24.01.2020

Werden mehrere intelligente Lampen Zuhause installiert, ist es möglich sie zu stimmungsvollen Beleuchtungsszenen zu arrangieren. Dann genügt z.B. der Befehl „Alexa, it’s Christmas“ um die Lichtfarbe von weiß auf gelb umzuschalten, während die Deckenleuchten auf 20 Prozent Helligkeit heruntergedimmt und gleichzeitig die Christbaum-Beleuchtung eingeschaltet wird. Wer mag, kann zusätzlich noch Weihnachtsmusik über Alexa abrufen.

Tipp 3: Outdoorbeleuchtung bequem von drinnen bedienen

Weihnachtliche Beleuchtung muss nicht auf Innenräume beschränkt bleiben: Mit intelligenten Außenlampen und Gartenleuchten kommt auch im Freien Weihnachtsstimmung auf. Alexa-kompatible Leuchtmittel lassen sich dabei praktischerweise von Innen über jeden beliebigen Echo Lautsprecher steuern. Passende Leuchtlösungen sind z.B. von Philips Hue oder OSRAM LIGHTIFY erhältlich.

Auch für draußen gibt’s passende Alexa Nachrüstlösungen

Alexa kompatiblen Christbaum online kaufen? Das wird teuer!

Bereits 2017 haben wir über eine Amazon Weihnachtsbaum Aktion berichtet, bei der echte Nordmanntannen mit Lichterkette, Alexa Funksteckdose und einem Echo Dot 2 im Set angeboten wurde. Wer z.B. das kleinste Bundle mit einem etwa 80-100 cm großen Baum wählte, zahlte rund 55 Euro. Für etwa 120 Euro gab es die Luxusvariante mit einem bis zu 180 cm großen echten Weihnachtsbaum und der bereits beschriebenen Alexa Grundausstattung.

So sah das erste deutsche Alexa Weihnachtsbaum-Set von Amazon aus

Die Original-Produktseite gibt es zwar noch, das Set ist aber leider nicht mehr verfügbar. Ob es bald ein ähnliches Bundle mit der aktuellen Dot-Version in Deutschland geben wird, ist uns aktuell nicht bekannt.

Wer keine Lust hat alle Einzelteile selbst zusammen zu suchen, dem bleibt nur die Onlinebestellung im amerikanischen Amazon Store. Dort gibt es einen Weihnachtsbaum mit Echo Dot 3 und passender Beleuchtung im Set zu kaufen. Allerdings besteht dieses aus einem künstlichen Weihnachtsbaum mit bunter, statt weißer Lichterkette. Eine WLAN-Steckdose ist nicht enthalten.

Der Preis beträgt für amerikanische Kunden stolze 299,99 US-Dollar (ca. 270 Euro). Dafür bekommen sie aber immerhin den Echo Dot gratis. Deutsche Käufer erhalten zum gleichen Preis nur den beleuchteten Baum ohne den Alexa Lautsprecher. Kaufen sie einen Echo Dot 3 dazu, liegen die Anschaffungskosten bei 321,99 US-Dollar (ca. 290 Euro).

Der amerikanische Weihnachtsbaum ist erschreckend teuer

Hier geht’s zur amerikanischen Produktseite des Weihnachts-Bundles.

Über Alexa Geschichten oder Weihnachtmusik anhören: So geht’s

Für noch mehr Komfort sorgen zahlreiche Alexa-Entertainment-Skills, die kostenlos im Amazon Skill Store aktivierbar sind. Zur Auswahl stehen dabei z. B. Adventskalender Skills für Kinder und Erwachsene, Weihnachtsgeschichten oder Weihnachtslieder Skills. Für ein Schmunzeln zwischendurch sorgen außerdem witzige Alexa Easter Eggs.

Für Kinder gibt es eigene, kostenlose Skills wie z.B. diese hier:
Zauberwald Fantasiegeschichten
„Die drei ???“
Wieso? Weshalb? Warum?
Schule der Magischen Tiere

Mehr zur Nutzung von Amazon Echo & Alexa

Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa
Amazon Alexa: Alle wichtigen Sprachbefehle im Überblick
Lichtsteuerung über Amazon Echo und Alexa-Befehle

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.