Experten warnen vor dem billigen Tesvor-Saugroboter Tesvor X500 Saugroboter Tests: Gefährlicher Amazon-Bestseller?

Günstig putzen und dabei Zeit sparen: Das verspricht der Staubsauger-Roboter Tesvor X500, der bei Amazon bereits über tausend, größtenteils positive Bewertungen erhielt. Doch wer weniger als 200 Euro für einen Saugroboter investiert, muss nicht nur auf beliebte Funktionen verzichten: Auch die Datensicherheit ist nicht unbedingt gewährleistet. Wir erklären, was Tester dem X500 Saugroboter vorwerfen und ob dies für Privatanwender relevant ist.

Preislich hat der Tesvor X500 Staubsauger-Roboter durchaus seinen Reiz

Bewertung der Redaktion zum Tesvor X500 Saugroboter

Sein unschlagbar günstiger Preis verlockt viele Smart Home Freunde zum Spontankauf des Tesvor X500 Staubsauger-Roboters. Doch das kann unter Umständen fatale Folgen haben. Der Grund: Laut einer Untersuchung der TU Darmstadt kann die Software dieses Saugroboters verhältnismäßig leicht gehackt werden. So erlangen Cybrkriminelle im Ernstfall Zugriff auf den Wohnungsgrundriss von Anwendern oder können.
Zugegebenermaßen ist uns noch kein Fall bekannt, in dem dies tatsächlich passierte und der Tesvor Datenschutzskandal liegt bereits einige Monate zurück, dennoch raten wir vom Kauf ab. Dies liegt zum einen daran, dass es noch immer kein offizielles Statement des Herstellers zu den Vorwürfen gibt, ob die Sicherheitslücke geschlossen wurde. Zum anderen stehen den Vorteilen des Saugroboters unserer Meinung nach zu viele Nachteile gegenüber. So berichten z. B. viele Anwender von Problemen bei der Reinigung dunkler Teppiche. Zudem müssen Anwender Zubehör, das bei anderen Händlern im Preis inbegriffen ist, separat erwrrben. Dies betrifft Virtual Wall Begrenzungsstreifen oder den Wischaufsatz. Insgesamt konnte uns Tesvor X500 daher nicht überzeugen. 

Alternativen zu Tesvor X500 müssen nicht teuer sein 

Günstige Alternative zu Tesvor X500: eufy RoboVac 11S Max
Nur rund 30 Euro mehr als Tesvor X500 kostet  der eufy RoboVac 11S MAX Saugroboter. Das eufy Modell ist zwar nicht App- oder per Sprache steuerbar, kann dafür aber mit einer Saugleistung von 2.000 pa statt nur 1.600 pa beim Tesvor Modell punkten. Zusätzlich arbeitet der eufy Saugroboter mit maximal 55 Dezibel deutlich leiser als Tesvor X500, der rund 65 dB erreichen kann. 
Bei der Staubbehälter-Kapazität können hingegen beide mit rund 600 Millilitern Fassungsvermögen überdurchschnittlich viel Schmutz aufnehmen. 

eufy RoboVac 11S MAX
Saugroboter mit 3 Reinigungsmodi für Hartböden oder flache bis mittelhohe Teppiche
Saugroboter mit 3 Reinigungsmodi für Hartböden oder flache bis mittelhohe Teppiche
Erhältlich bei:
Stand: 09.12.2019

Hochwertige Alternative zu Tesvor X500: Roborock S50
Eine noch leistungsstärkere Alternative zu Tesvor X500 ist unser Testsieger Xiaomi Roborock S50. Er ist nicht nur per App steuerbar, sondern kann stattdessen auch mit Amazon Alexa oder Google Assistant per Sprachkommando ferngesteuert werden. Seine Saugleistung entspricht mit 2.000 pa der des eufy Modells, wobei sein Akku rund 30 Minuten länger durchhält.

Praktischerweise lassen sich in der zu Roborock S50 gehörenden Mi Home App Sperrzonen einrichten, z.B. um Legobauwerke des Nachwuchses vor versehentlicher „Demontage“ zu bewahren oder den Roboter vor dem Einklemmen zwischen Stuhlbeinen zu schützen.

Darüber hinaus meistert unser Testsieger von Xiaomi mühelos Steigungen von bis zu 2 Zentimetern, wie wir in mehreren Praxistests feststellen konnten und umfasst sogar eine integrierte Wischfunktion. Nur sein Staubbehälter fällt mit 480 ml (statt 600 ml bei Eufy und Tesvor) deutlich kleiner aus.

Xiaomi Roborock S50
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung -33%
Saugroboter mit Wischfunktion, 360° LDS-Sensoren, intelligenter Navigation und App-Steuerung
UVP 449,00 €
Stand: 09.12.2019

Was ist mit dem Saugroboter Tesvor X500 kompatibel?

  • Weback App (Android | iOS)
  • Fernbedienung (im Lieferumfang enthalten)
  • Amazon Alexa
  • Google Assistant

Vorteile des Staubsauger-Roboters von Tesvor

  • Aktivierung wahlweise per Knopf am Gehäuse, App, Sprachassistent oder Fernbedienung
  • Großer Schmutzauffangbehälter (600 ml)
  • Niedrige Bauweise ermöglicht gute Reinigung unter Betten, Sofas etc.
  • Live-Anzeige der Putzroute in der App
  • Gute Reinigungsleistung auf Hartböden und kurzflorigen Teppichen

Nachteile des Staubsauger-Roboters von Tesvor

  • No-Go-Areas nicht per App festlegbar, müssen mit separat erhältlichen Magnetstreifen markiert werden
  • Findet Ladestation manchmal nicht
  • Laut Hersteller nicht für Langflorteppiche oder Teppiche mit schwarzen Kanten geeignet
  • Erkennt laut Anwenderberichten keine dunkelroten, braunen oder graue Teppiche und spart diese aus

Tesvor X500 Tests: Anwender-Erfahrungen im Überblick

  • In den Kundenbewertungen bei Amazon erzielte Tesvor X500 durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen. 82 Prozent der Käufer vergaben dabei vier oder mehr Sterne. (Stand: /2019)
  • Das Team von china-gadgets.de ließ sich von den Stärken des Tesvor X500 nicht ganz überzeugen, denn sie störten sich an der fehlenden Möglichkeit zur Erstellung von No-Go-Areas per App (Stand: 08/2018)
  • Das Team von spiegel.de kritisierte die Gefahr von Datenspionage durch potenzielle Sicherheitsmängel der X500 Software und bezog sich dabei auf einen Bericht der TU-Darmstadt. (Stand: 05/2019)
Die App zu Tesvor X500 zeigt in Echtzeit den Reinigungsvorgang an

Preise und Verfügbarkeit von Tesvor X500

Auf der Tesvor Herstellerseite wird das Saugroboter-Modell X500 mit einer UVP von 199 Euro gelistet. In einigen Onlineshops ist er im Rahmen von Sonderaktionen zum Teil schon ab 160 Euro erhältlich. (Stand: 10/2019)

Tesvor X500
Preiswerter Saugroboter für Hartböden und kurzflorige Teppiche, zur Steuerung mit Alexa geeignet
Preiswerter Saugroboter für Hartböden und kurzflorige Teppiche, zur Steuerung mit Alexa geeignet
Erhältlich bei:
Stand: 09.12.2019

Tesvor X500 Saugroboter – Technische Details

  • Gyroscope Navigation
  • Schmutzbehälter: 600 ml
  • Akkukapazität: 2.000 mAh
  • Akkureichweite: max. 120 min
  • Lautstärke: <65 db
  • Kletterfähigkeit: <15 Grad
  • Saugleistung: 1.600 pa
  • Virtual Wall       
  • Reinigungsmodi: Smart/Single Room/Edge/Spot
  • Wassertank: optional erhältlich
  • Hier geht’s zur X500 Bedienungsanleitung des Herstellers

Weitere Ratgeber und Tests zu Saugrobotern

Günstige Saugroboter bis 270 Euro
Anker Eufy RoboVac 30C Test
ECOVACS DEEBOT Slim 2 im Test-Vergleich
eufy RoboVac 11S MAX Test-Vergleich
ILIFE V7S Pro Test
ILIFE Robot V5s Pro Test-Vergleich
Deik Saugroboter MT820 im Test-Überblick
iRobot Roomba 615 / 616 Test-Vergleich
MEDION MD 18500 Saugroboter Schnäppchen 

Mittelpreisige Saugroboter bis 750 Euro
Xiaomi Roborock S50 Test
Roborock S5 Test-Vergleich
Xiaomi Roborock T6 Test-Vergleich
Roborock S6 Saugroboter im Test
360 S6 Sweeping Test
360 S7 Test-Vergleich 
Neato Botvac D5 Connected Test-Vergleich
ECOVACS DEEBOT 900  Test-Vergleich
Kobold VR200 Saugroboter Test-Vergleich
Saugroboter eufy RoboVac L70 Hybrid im Test-Überblick

Hochwertige Saugroboter bis 1.200 Euro
Neato 945-0181 Test-Übersicht
Neato Botvac D7 Connected Saugroboter Test-Überblick
Vorwerk Kobold VR300 Test-Vergleich
iRobot Roomba 980 Test-Überblick
Dyson 360 Eye Test-Überblick

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.