Soundbar Arc und Beam von Sonos im Test Check und Vergleich Sonos Arc oder Sonos Beam Soundbar? Test-Check und Vergleich

Sonos gehört zu den Top Marken unter den Lautsprecher Streaming-Lösungen. Mit Sonos Arc und Sonos Beam hat das Unternehmen gleich zwei aktuelle Modelle auf den Markt. In unserem Vergleich und Test Check erklären wir die Unterschiede und welches Gerät zu wem passt.

Die Sonos Arc Soundbar macht an der Wand nicht nur klanglich einen guten Eindruck

Fazit zum Sonos Arc Soundbar Vergleich und Test Check

Technisch bietet die Soundbar Sonos Arc im Vergleich zu Sonos Beam viel mehr. Das schlägt sich nicht nur in der Anzahl der verbauten Treiber nieder, sondern auch in den unterstützten Soundformaten. Blockbuster Fans, die Wert auf mächtigen Kinosound legen, sollten deshalb unbedingt zur Sonos Arc Soundbar greifen. Dank der integrierten Sprachassistenten Google Assistant und Alexa sind persönliche Assistenzfunktionen und Smart Home Funktionalitäten gleich inklusive.

Wer auf Dolby Atmos und Surround Sound verzichten kann oder die Anschaffung eines TVs mit Dolby Atmos Unterstützung scheut, findet in Sonos Beam einen guten Allrounder Lautsprecher mit Soundbar Funktionen. Vorteil: das Gerät kostet nur ca. die Hälfte von Sonos Arc. Auch im Beam sind Google Assistant und Alexa bereits integriert. (Stand: 05/2020)

Vorteile Sonos Arc Soundbar

Nachteile Sonos Arc Soundbar

Elf Digitalverstärker, Klasse D

Hoher Preis

4 Fernfeld-Mikrofone

Trueplay Software nur für iOS

Trueplay Software für iOS Geräte

Kein Bluetooth

Automatische Sprachverbesserung

 

Dolby Atmos Unterstützung

 

Alexa und Google Assistant integriert

 

Sonos Arc Soundbar
Soundbar für sehr guten Kino Sound. Mit Dolby Atmos, Trueplay Tuning Technologie, Apple AirPlay2 und Sprachsteuerung. -3%
Soundbar für sehr guten Kino Sound. Mit Dolby Atmos, Trueplay Tuning Technologie, Apple AirPlay2 und Sprachsteuerung.
UVP 899,00 €
Stand: 12.07.2020
Sonos Beam
Soundbar mit Amazon Alexa Sprachsteuerung, AirPlay kompatibel, inkl. HDMI und LAN (10/100 MBit/s) Schnittstellen -14%
Soundbar mit Amazon Alexa Sprachsteuerung, AirPlay kompatibel, inkl. HDMI und LAN (10/100 MBit/s) Schnittstellen
UVP 449,00 €
Stand: 12.07.2020

Sonos Beam und Arc im Test Check & Vergleich – Dolby Atmos Kinosound

Worin unterscheiden sich Sonos Arc und Sonos Beam? Abgesehen von der Anzahl der Treiber sollten Nutzer hier auch die unterstützten Soundformate vergleichen. Denn sie tragen maßgeblich zum erlebbaren Hörvergnügen bei. Sonos Arc und Sonos Beam erhalten die Audioinformationen dabei vom Fernseher über die HDMI Schnittstelle. Im Gegensatz zu Sonos Beam unterstützt Sonos Arc Dolby Atmos und kann so leichter ein Dolby Digital 5.1 Signal empfangen.

Die Sonos Beam Soundbar ist ein 3.0 Heimkino-System und bietet klanglich guten Sound

Allerdings ist der Dolby Atmos Musikgenuss auch vom Fernseher abhängig. Dieser sollte den HDMI ARC/ eARC Standard unterstützen. eARC steht für „enhanced Audio Return Channel“, über das Dolby Atmos Kinosound ausgegeben werden kann. Dabei handelt es sich um ein 5.1 Soundformat. Die 1 steht für einen Tieftoneffektkanal, der meist über einen Subwoofer ausgegeben wird und die Zahl 5 für die fünf Hauptkanäle, wovon drei Kanäle für den Sound von vorne verantwortlich sind (Mitte sowie rechte und linke Front) und zwei Kanäle für den Sound von links und rechts hinten.

Wer also die Fähigkeiten der Sonos Arc Soundbar voll auskosten will, sollte zuerst in den Unterlagen seines TV-Gerätes nachsehen, ob dieser ARC/eARC unterstützt. Das gleiche gilt für eine Verbindung via optisches Kabel. Auch hier hängt es vom Fernseher ab, welche Dolby Audioformate unterstützt werden.

Sonos Arc und Beam im Test Check & Vergleich – die Hardware Ausstattung

Was die Hardware Ausstattung anbelangt, hat Sonos bei seiner Sonos ARC Soundbar aus dem Vollen geschöpft, wobei die Techniker vor allem Wert auf Bassleistung gelegt haben. Aber auch das Chassis wurde im Vergleich zu Sonos Beam dem Abspielen von 3D Sound angepasst. Es spiegelt die fünf Bereiche eines 5.0 Systems wider, für ein 5.1 System ist ein optionaler Subwoofer nötig.

Sonos Arc hat für den Surroundsound auch seitliche Lautsprecher

Insgesamt arbeiten elf Treiber in Sonos ARC, acht elliptische Tieftöner für die Wiedergabe mittlerer Frequenzbereiche und den Bass sowie drei Kalottenhochtöner für Höhenfrequenzen. Beam greift hier auf vier Vollbereichs-Tieftöner für den mittleren Frequenzbereich sowie Bass und einen Hochtöner.

Sonos ARC und Beam im technischen Vergleich

Stand 05/2020

Sonos Arc Soundbar

Sonos Beam Soundbar

Heimkino-System

5.0 Heimkino

3.0 Heimkino

Mikrofone für Sprachassistenten

4

5

Tieftöner

8

4

Hochtöner

3

1

Trueplay Software

ja, nur für iOS Geräte

ja, nur für iOS Geräte

Infrarot Receiver

ja

ja

Apple AirPlay 2

ja

ja

Sonos S2

ja

ja

Dolby Surround

ja, Dolby Atmos

nein, nur Dolby Digital

LAN

Ethernet 10/100 MBit/s

Ethernet 10/100 MBit/s

WLAN

802.1 b/g/n (2,4 GHz)

802.1 b/g/n (2,4 GHz)

Anschlüsse

HDMI-ARC/eARC (oder via Adapter über optischen digitalen TV Ausgang)

HDMI-ARC (oder via Adapter über optischen digitalen TV Ausgang)

Sonos Arc und Beam unterstützten die Trueplay Software, mit der die Musikwiedergabe an die Raumakustik und den Soundeigenschaften des Lautsprechers angepasst werden. Allerdings ist die raumbezogene Tuning-Technologie iOS Geräten vorbehalten.

Bei der Verbindungstechnologie greift Sonos auf das kabelgebundene 10/100 Mbit/s Ethernet und 2,4 GHz WLAN zurück. Das entspricht nicht unbedingt neuesten Standards, insbesondere bei der WLAN-Verbindung hätten wir uns über die Unterstützung des 5 GHz WLAN ac-Standards gefreut, die einen höheren Datendurchsatz erlaubt. Der Vorteil: Nutzen mehrere Geräte gleichzeitig das WLAN, kommt es nicht zu Verzögerungen oder Störungen. Denkbar ist das, wenn datenintensive Anwendungen wie Videostreaming oder Online-Gaming genutzt werden.

Im Vergleich zur Sonos Beam Soundbar hat der Hersteller allerdings die Anzahl der Mikrofone zur Verständigung mit den integrierten Sprachassistenten reduziert. Im Sonos Arc kommen nur vier Mics zum Einsatz, bei der Beam sind es fünf. In beiden Soundbars ist Alexa und Google Assistant bereits an Bord, so dass die Geräte nicht mehr erst mit einem Amazon Echo oder Google Home gekoppelt werden müssen.

Smart Home Experten Tipp: Wer ein 5 GHz WLAN-Netzwerk im Einsatz hat, sollte während der Installation den WLAN Router auf das 2,4 GHz WLAN umstellen. Nach der Installation den Router dann in den Dual-Modus umschalten (2,4 GHz plus 5 GHz).

Sonos Arc Soundbar – Besonderheiten und Funktionen der Soundbar

Sonos hat bei seiner Arc Soundbar besondere Sorgfalt walten lassen. Das größere Gehäuse kommt vor allem dem Bass zugute, die Verwendung von elf Treibern versprechen ordentlich Lautstärke. Damit die Nachbarn nachts noch Ruhe finden, haben die Sound-Ingenieure einen Nachtmodus entwickelt, der die Lautstärke der Film-Soundeffekte reduziert.

Sonos Arc beherbergt ganze elf Treiber die sich zu einem 5.0 Surround-System verbinden

Weitere Besonderheiten von Sonos Arc

  • Experten Abstimmung: Der gute Sound, den die Sonos Boxen bieten ist kein Zufall. Sonos setzte bei der Abstimmung der Komponenten von Sonos ARC auf die Mithilfe von Oscar-prämierten Toningenieuren. Der Fokus lag dabei auf einen besonders guten Wiedergabeklang der menschlichen Stimme.
  • Sprachverbesserung: In der App zur Sonos Arc (Android / iOS) können Nutzer die Funktion Sprachverbesserung aktivieren, um Dialoge zu optimieren – zum Beispiel wenn in Filmszenen geflüstert wird.
  • Smart Home-fähig: Dank der Integration von Google Assistant und Alexa stehen Nutzern so gut wie alle Smart Home Funktionen dieser Sprachassistenten zur Verfügung. Inklusive tausender kostenloser Alexa Skills. Je nach Musikstreaming Dienst kann die Bedienung freihändig per Sprachkommando erfolgen.
  • Infrarot Receiver: Sonos Arc verfügt über einen Infrarot Receiver, so dass mit der Fernbedienung auch TV-Funktionen geschaltet werden können.

Zubehör für die Sonos Arc Soundbar

Um den Klang besonders gut zur Geltung zu bringen empfiehlt Sonos die dazugehörige Sonos Wandhalterung, für die eine UVP von 79 Euro angesetzt ist. Als Ergänzung zum 5.1 System bietet sich der Subwoofer Sonos SUB an. Hier hat haben die Soundspezialisten die UVP auf 799 Euro festgesetzt. (Stand: 05/2020)

Sonos Arc und Beam Soundbars – wichtige Tests und Bewertungen

Da die Sonos Arc Soundbar erst ab 10. Juni in den Handel kommt, liegen bislang noch keine Tests von Redaktionen oder Stiftung Warentest vor. (Stand: 05/2020). Die Soundbar Sonos Beam hinterließ bei Testern in der Mehrzahl einen guten bis begeisternden Eindruck.

Sonos Beam konnte in Tests mit gutem Klang überzeugen
  • Im Test von modernhifi erzielte die Sonos Beam Soundbar 9 von 10 Punkten. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Das Computer Experten von connect vergaben nach dem Test der Sonos Beam Soundbar vier von fünf Sternen und die Test Note „gut“. (Stand: 10/2018)
  • Das Magazin audiovision bestätigte Sonos Beam einen guten Klang, vergab allerdings nur die Test Note „befriedigend“ (66 von 100 Punkten). (Stand: 03/2019)
  • Im Test der Soundspezialisten von pc-magazin erreichte Sonos Beam die Test Note „gut“ mit 74 Prozent. (Stand: 09/2018)
  • Das Tech Portal GIGA titelte ihren Sonos Beam Test: „Diese Soundbar wünscht sich jeder Fernseher“ und vergab 87 Prozent. (Stand: 08/2018)

Preise und Verfügbarkeit von Sonos Beam und Sonos Arc im Test Check

Sonos hat die UVP der Soundbar Sonos Arc auf 899 Euro festgeschrieben, für Sonos Beam beträgt die UVP 449 Euro. Sonos Arc ist bereits vorstellbar und soll ab 10 Juni 2020 verfügbar sein. (Stand: 05/2020)

Sonos Arc Soundbar
Soundbar für sehr guten Kino Sound. Mit Dolby Atmos, Trueplay Tuning Technologie, Apple AirPlay2 und Sprachsteuerung. -3%
Soundbar für sehr guten Kino Sound. Mit Dolby Atmos, Trueplay Tuning Technologie, Apple AirPlay2 und Sprachsteuerung.
UVP 899,00 €
Stand: 12.07.2020
Sonos Beam
Soundbar mit Amazon Alexa Sprachsteuerung, AirPlay kompatibel, inkl. HDMI und LAN (10/100 MBit/s) Schnittstellen -14%
Soundbar mit Amazon Alexa Sprachsteuerung, AirPlay kompatibel, inkl. HDMI und LAN (10/100 MBit/s) Schnittstellen
UVP 449,00 €
Stand: 12.07.2020

Günstige Anker Nebula Soundbar als Spar-Alternative zu Sonos Beam und Sonos Arc

Mit der Anker Nebula Soundbar Fire TV Edition. Die Soundbar verbindet sich ebenfalls über HDMI ARC mit dem TV und verfügt über einen internen 4K Fire TV. Amazon Alexa ist bei dieser Lösung in der Fernbedienung integriert. Bei der Soundbar handelt es sich um 2.1 Channel Design. Im Inneren arbeiten 2 Lautsprecher und 2 Subwoofer. Die UVP beträgt 209,99 Euro.

Anker Nebula Soundbar Fire TV Edition
Anker Nebula Soundbar Fire TV Edition -42%
Kombiniert 2.1 Channel-Blockbuster-Audio mit dem Fire TV-Erlebnis, Alexa-Sprachsteuerung durch Fernbedienung
UVP 209,99 €
Stand: 12.07.2020

Sonos Arc Soundbar – die technischen Details im Überblick

  • Verstärker insg.: 11 digitale Verstärker, Klasse D
  • Tieftöner: 8
  • Hochtöner: 3
  • Fernfeld-Mikrofone: 4
  • Trueplay Software: ja, aber nur iOS
  • Equalizer: per App
  • Bluetooth: nein
  • WLAN: 802.11b/g/n (2,4 GHz)
  • Ethernet: 10/200 Mbit/s
  • AirPlay 2: ja
  • Infrarot-Receiver: ja
  • Stromverbrauch: 4,3 Watt im Stand-by-Modus
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.