Ist das Mini-Kühlgadget wirklich gut, günstig & umweltfreundlich? Bewertung der Hisome Mini-Klimaanlage mit Wasserkühlung

Schnelle Kühlung ohne klimaschädliches Kühlmittel verspricht die hier vorgestellte Mini-Klimaanlage, die u.a. von Hisome angeboten wird. Doch kann ein Gadget mit einer Größe von knapp 20 auf 20 Zentimetern wirklich effektiv kühlen? Wir haben uns den Bestseller genau angesehen und sind dabei auf einige Schwächen gestoßen, die jeder vor dem Kauf kennen sollte.

Statt klimaschädlichem Kühlmittel kommt bei diesem Gadget nur Wasser zum Einsatz

Die Hisome Mini-Klimaanlage kühlt schnell und umweltschonend

Wie bei allen Klimageräten mit Wasserkühlung verzichtet auch das Modell von Hisome auf klimaschädliche Kühlflüssigkeiten (z. B. R134a). Die Nutzung der Verdunstungskälte des Wassers hat zudem noch einen weiteren Vorteil: Das Prinzip funktioniert sehr einfach und erfordert keine langwierigen Installationsmaßnahmen. Statt also mühsam ein Loch für den Abluftschlauch in die Wand zu bohren, wird das Hisome Gadget einfach nur zusammengesteckt mit (gekühltem) Wasser oder Eis befüllt und schon ist es einsatzbereit. Ideal also für alle Hitzegeplagten, die schnell nach Abkühlung lechzen.

Allerdings erzielt diese Kühlmethode laut Testern nur eine Reduzierung der Temperatur von durchschnittlich 5 Grad. Von der Abkühlung profitieren kann also nur derjenige, der direkt davor sitzt (idealerweise mit einem Abstand von max. 50 Zentimetern). Somit ist das Hisome Kühlgadet eine nette Spielerei für den Schreibtisch, die zwischendurch für schnelle Abkühlung sorgt. Es handelt sich hierbei aber definitiv nicht um eine Dauerlösung zur Kühlung ganzer Räume.

Hisome Mini-Klimaanlage
Mini-Klimaanlage mit USB-Anschluss und 3 Geschwindigkeitsstufen
Mini-Klimaanlage mit USB-Anschluss und 3 Geschwindigkeitsstufen
Erhältlich bei:
Stand: 15.09.2019

So funktioniert die mobile Hisome Klimaanlage

Laut Angaben der Experten von deine-mobile-klimaanlage.de sind im Inneren dieses Kühlgerätes ein PC-Lüfter, ein Filter und eine Kartusche verbaut, die vom eingefüllten Wasser durchtränkt wird. Zur Kühlung wird die warme Außenluft durch die nasse Kartusche geleitet und aufgrund der Verdunstungskälte leicht kühler und deutlich feuchter wieder abgegeben. Um die Funktionsweise dauerhaft zu erhalten empfiehlt der Hersteller den Filter alle 6 Monate auszutauschen. Ersatzfilter sind für etwa 11,50 Euro zu haben - ein stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass die ganze Klimaanlage nur rund 35 Euro kostet. Wer jedoch auf den regelmäßigen Filterwechsel verzichtet, riskiert die Ansammlung von Staub im Gerät, die auf kurz oder lang zu modrig riechendem Schimmel führt.

Je nach Einsatzbereich lässt sich der Luftstrom auf die Modi leicht, mittel oder stark einstellen

Hisome Mini-Klimaanlage ist für 35,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 15.09.2019)

 

Vorteile der mobilen Klimaanlage Hisome

  • Günstig
  • Kein großer Installationsaufwand
  • umweltfreundlich
  • Bunte Beleuchtung als nettes Zusatzfeature integriert
  • Wahlweise per USB- Anschluss oder (separat zu erwerbendem Akku) mobil nutzbar

Nachteile der mobilen Klimaanlage Hisome

  • Nur punktuelle Kühlung möglich, kein Ersatz für eine vollwertige Klimaanlage
  • Bei langfristigem Betrieb wird die Luft unangenehm schwül und die Schimmelgefahr im Raum steigt
  • In einigen Kundenbewertungen ist von unangenehmer Geruchsbildung die Rede
  • Effiziente Kühlung laut Anwenderberichten nur bei Stufe 3 möglich, dies führt aber zu einer Geräuschemission von 81 dB
Im Gegensatz zu einer normalen Klimaanlage wird hier die Luft be- statt entfeuchtet

Hisome Mini-Klimaanlage ist für 35,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 15.09.2019)

 

Mobilen Klimaanlage Hisome im Test-Überblick: Das sagen Anwender und Tester

Die meisten Anwender sind mit dem kleinen Kühlgadget zufrieden. Wer sich davon allerdings die Kühlung eines ganzen Raumes erhofft hat, wird enttäuscht werden. Davon abgesehen verweisen einige Nutzer darauf, dass eine gute Kühlwirkung nur bei trockener Raumluft und der Nutzung von vorgekühltem Wasser erzielt werden könne.

  • Kunden bei Amazon bewerteten die Mini-Klimaanlage von Hisome mit 4 von 5 Sternen. 69 Prozent vergaben dabei vier oder mehr Sterne. Kundenbewertungen aus weiteren Onlineshops liegen uns aktuell noch nicht vor. Allerdings werden von vielen anderen Herstellern baugleiche Klima-Gadgets mit ebenfalls sehr guten Bewertungen angeboten. (Stand: 07/2019)
  • Stiftung Warentest hat dieses günstige Kühl-Gadget bisher noch keinem Expertentest unterzogen.
Zur Beleuchtung kann eine von 7 freundlichen Farben ausgewählt werden

Hisome Mini-Klimaanlage ist für 35,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 15.09.2019)

 

Fazit zur mobilen Klimaanlage Hisome: Nette Spielerei, aber mehr nicht

Bei genauerer Betrachtung stellt sich das als mobile Klimaanlage beworbene Kühlgerät von Hisome eher als eine Art Ventilator mit angeschlossener Luftbefeuchtung heraus. Aufgrund der von vielen Testern bescheinigten nur eher geringen Kühlwirkung und dem hohen Lärmfaktor (Stufe 3 erreicht 81 dB) empfehlen wir es nicht zum Kauf. Wer das Kühlgerät dauerhaft laufen lässt, verteilt laut Expertenberichten zudem bis zu 4 Liter Wasser innerhalb von 24 Stunden im Raum und erhöht dadurch die Schimmelgefahr - außerdem wird die Luft so immer schwüler.

Die farbige LED-Beleuchtung an diesem Kühlgerät ist zwar eine nette Spielerei und eine etwas höhere Kühlwirkung als bei einem durchschnittlichen Ventilator ist dem Gerät nicht abzusprechen, aber dennoch lohnt es sich unserer Meinung aufgrund der bereits genannten Nachteile nicht den geforderten Preis zu zahlen.

Unser Tipp: Ein guter Ventilator sorgt ebenfalls für Erfrischung und muss gar nicht teuer sein.

Preise und Verfügbarkeit: Mobile Klimaanlage Hisome

Das Hisome Mini-Klimagerät ist u.a. bei Amazon für rund 35 Euro erhältlich. Auffällig dabei: Von sehr vielen verschiedenen Verkäufern wird offensichtlich dasselbe Gerät zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Schaut man sich die Produktbilder und die dazu hinterlegten technischen Daten der Mini-Klimageräte von Baban, Nifogo, Suzada, BASTAIN, ARCTIC AIR und weiteren Anbietern an, stimmen diese überein. Anwender berichten zudem davon, dass der „Herstellername“ jeweils nicht aufgedruckt, sondern nur durch ein aufgeklebtes Etikett am Gerät platziert wurde. Daher gehen wir davon aus, dass alle diese Klimageräte aus derselben Produktion stammen und empfehlen die Preise der unterschiedlichen Anbieter vor dem Kauf genau zu vergleichen.

Hisome Mini-Klimaanlage
Mini-Klimaanlage mit USB-Anschluss und 3 Geschwindigkeitsstufen
Mini-Klimaanlage mit USB-Anschluss und 3 Geschwindigkeitsstufen
Erhältlich bei:
Stand: 15.09.2019

Mobile Klimaanlage Hisome  - Technische Details

  • Abmessungen: Produktgröße: 19 x 19 x 21,3 cm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Farbe: schwarz und weiß
  • Wassertankinhalt: 500ml
  • Betrieb über USB-Anschluss, kann alternativ auch mit einem 18650-Akku (nicht im Lieferumfang enthalten) genutzt werden
  • 3 Kühlungsmodi (Hoch / Mittel / Niedrig)
  • Kapazität: Bis zu 10 Stunden Abkühlen
  • Nur für sauberes Wasser (bestenfalls destilliertes) geeignet
  • 7-Farben-LED-Stimmungslicht oder Cycle-Option

Weitere Tests und Vergleiche zu Klimageräten

Mobile Klimageräte
Klimaanlage Test-Überblick 2019: Mobile Klimageräte im Vergleich
Mobiles Klimagerät Suntec Wellness IMPULS 2.6+ im Test-Überblick
DeLonghi Pinguino PAC N81 Klimagerät im Test-Überblick

Luftkühler
Trotec Aircooler PAE 25 Luftkühler - Überblick und Bewertungen

Ventilatoren
Ventilator Test-Übersicht 2019: Preis und Leistung im Vergleich
TZS First Austria Turmventilator: Test-Übersicht und Funktionen
Trotec TVE 30 T Turmventilator: Test-Übersicht und Funktionen
Honeywell HO-1100RE Turmventilator im Test-Überblick

Hitzeratgeber
Wir haben die heißesten Alexa-Gadgets für jeden Sommertyp
Extremsommer im Anmarsch: Diese Tipps schützen perfekt vor Hitze

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.