Google Kalender, Outlook & iCloud mit Alexa verbinden Kalender mit Alexa verknüpfen - so geht's

Als digitale Assistentin kann Alexa nun auch Kalender auslesen, Termine erstellen und ihre Nutzer damit optimal im Alltag unterstützen. Nie mehr Geburtstage vergessen oder wann der nächste Putzdienst fällig ist. Wir zeigen, wie das mit der Sprachassistentin Alexa geht. 

Einfacher als man denkt: Kalender mit Amazon Alexa verbinden

Welche Kalender die Sprachassistentin Alexa unterstützt

Kalender gibt es viele. Und nicht alle haben das Glück, von Amazons Alexa nativ unterstützt zu werden. Die Sprachassistentin konzentriert sich hier auf großen Namen, so dass möglichst viele Anwender ihre Kalender mit Alexa verknüpfen können. Daneben unterstütz Alexa natürlich auch Kalender-Skills von anderen Anbietern.

Diese Kalender unterstützt Sprachassistentin Alexa:

  1. Apple iCloud Kalender
  2. Google Gmail- und G Suite-Kalender
  3. Microsoft Office 365-Kalender
  4. Microsoft Outlook.com Kalender (inklusive der E-Mail Domains @hotmail.com, @live.com und @outlook.com)
Auch über den kleinen Amazon Echo Dot lassen sich via Alexa Kalender per Sprachsteuerung verwalten
Amazon Echo 2, Antrazit Stoff
Amazon Echo 2, Antrazit Stoff -20%
Das neue Amazon Echo - günstiger und leistungsstärker als der Vorgänger.
UVP 99,99 €
Stand: 17.09.2019
Amazon Echo Dot, Schwarz
Amazon Echo Dot, Schwarz -50%
Der kleine Sprachassistent beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Geräte.
UVP 59,99 €
Stand: 17.09.2019

Kalender mit Amazon Alexa verknüpfen und managen

Hat man sich an Amazons Sprachassistentin Alexa gewöhnt, kommt schon bald an den Punkt, an dem man will, dass Alexa mehr Aufgaben übernimmt und auch über anstehende Termine informiert. Welche Kalender dabei nativ unterstützt werden, haben wir bereits gezeigt, doch wie kann man die Zeitplaner jetzt mit dem Amazon Echo verknüpfen?

 Kalender mit Sprachassistentin Alexa verbinden in fünf Schritten

Kostenloses Hörbuch sichern - 30 Tage Probeabo
200.000 Titel zur Auswahl Gratis Hörbuch sichern

Wann haben Sie zuletzt ein gutes Buch gehört? Jetzt kostenloses Hörbuch sichern und unverbindlich testen. Kündigung jederzeit mit nur einem Klick möglich.

Zu Audible
  1. Wählen Sie in der Alexa App auf Ihrem Smartphone den Reiter "Einstellungen" in der Menüleiste auf der linken Seite aus. 
  2. Öffnen Sie die Rubrik Kalender, das geht auch über die Kalender-Verwaltung in der webbasierten Alexa App.
  3. Wählen Sie den von Ihnen genutzten Anbieter, der verknüpft werden soll, aus der Liste aus. 
  4. Nun können Sie das jeweilige Konto verbinden, indem Sie den Bildschirmanweisungen folgen. In der Regel müssen Sie hierzu Ihre Anmeldedaten eingeben und bestätigen, dass eine Nutzung durch Alexa gewünscht ist. 
  5. Falls Sie mehrere Konten eingerichtet haben, können Sie nun noch auswählen, auf welchen dieser Kalender Alexa bevorzugt zugreifen soll (bspw. für die Erstellung neuer Termine).

Der Kalender ist nun mit Amazon Alexa verknüpft, doch richtig bequem wird es erst, wenn man Termine per Sprachbefehl hinzufügt oder Einträge abfragt.

Termine erstellen und abfragen mit Amazons Sprachassistentin Alexa

  1. Um einen Termin zu erstellen, geben Sie Ihrem Echo den Befehl "Füge meinem Kalender einen Termin hinzu". Sie werden nun Schritt für Schritt durch die Erstellung geleitet. Alternativ können Sie direkt eine konkrete Anweisung geben, indem Sie "Füge [Name des Termins] für [Wochentag oder Datum] um [Uhrzeit] meinem Kalender hinzu" sagen. Achtung: Zurzeit können nur Einträge mit einer Dauer von einer Stunde hinzugefügt werden. Auch das Löschen dieser ist bisher nur über den Echo Show möglich.
  2. Alexa wird nun nochmal alle Angaben wiederholen. Bestätigen Sie diese, um den Termin zu speichern.
  3. Um Ereignisse abzufragen, geben Sie Alexa die Anweisung "Was ist mein nächster Termin?" oder "Was steht für [Wochentag oder Datum] auf meinem Kalender?".

Ab sofort steht die Sprachassistentin damit auch für die Terminverwaltung zur Verfügung und das auf mündlichen Abruf.

Amazon Echo Spot, Schwarz
Echo Spot bietet Ihnen alles, was Sie an Alexa lieben – in einem stylischen und kompakten Design. -7%
Echo Spot bietet Ihnen alles, was Sie an Alexa lieben – in einem stylischen und kompakten Design.
UVP 129,99 €
Stand: 17.09.2019

Weitere nützliche Anleitungen für Alexa und Amazon Echo

Termine und Aufgaben verwalten mit Alexa

Amazon Alexa: Timer einstellen und verwalten
Alexa Erinnerungen einstellen - so geht's
Wecker mit Alexa stellen - so geht's
Amazon Alexa mit iCloud-Kalender verbinden
Termine erstellen und verschieben mit Alexa – so geht’s
Tägliche Zusammenfassung über Alexa anhören - so geht's
Alexa: Routinen erstellen – so geht‘s

Einkaufen mittels Alexa

Mit Alexa Einkaufslisten erstellen und bearbeiten - so geht's
Einkaufen mit Amazons Sprachassistentin Alexa - so geht's
Bestellungen über Alexa stornieren

Alexa-Einstellungen anpassen

Alexa Skill Benachrichtigungen ausschalten
Brief Mode für Alexa aktivieren – so geht’s
Follow-Up: Alexa Folgefragen aktivieren - so geht's
Alexa Sprache ändern - so geht's
Alexa Aktivierungswort ändern - so geht's
Neue Suchmaschine für Amazon Echo in 5 Schritten erstellen
Alexa Nutzerkonto des Echo-Lautsprechers ändern

Weitere Ratgeber und How-To's zu Alexa

Mit Alexa die Verkehrslage überprüfen – so geht‘s
Alexa Sportnachrichten zum Lieblings-Team erhalten
Bundesliga mit Alexa und Amazon Music hören – so geht‘s
Fire TV mit Alexa steuern - so geht's
Alexa am Windows PC benutzen – so geht‘s
Alexa als Standard-Assistant auf Android-Handys – so geht‘s
Alexa im Urlaub nutzen – das geht
Alexa Blueprints: So kann jeder Alexa Skills selbst erstellen
Amazon Echo mit mehreren Personen verbinden und nutzen

Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.