Bereits 350.000 Kunden mieten Technikprodukte Grover – Neue Technikprodukte kostengünstig mieten statt kaufen

Der technologische Fortschritt legt ein rasantes Tempo vor, neue technische Geräte sind bereits nach wenigen Monaten out oder es gibt bessere Alternativen. Wer also immer auf dem neusten Stand sein will muss alle paar Monate aufrüsten, das ist nicht nur kostspielig, sondern auch stressig. Mit dem Angebot von Grover geht das Ganze einfacher. Statt sich die Ware immer neu zu kaufen und dann nach kurzer Zeit wieder zu verkaufen kann man bei Grover die neusten Produkte ganz einfach leihen. Zudem besteht bei Bedarf auch eine Kaufoption.

Mit Grover kann jederzeit die neuste Technik gemietet werden

Grover – Der Marktführer im Miet-Commerce für Unterhaltungselektronik

Das Berliner Miet-Commerce Unternehmen vermietet in Deutschland über 2.000 Tech-Produkte von Smartphones und Laptops bis hin zu Gaming-, VR- und Smart Home-Gadgets auf monatlicher Basis. Durch die Mietfunktion bietet Grover eine neue, unkomplizierte Alternative zu Kauf oder Finanzierung der neusten Technik. Privatpersonen sowie Geschäftskunden profitieren von der Flexibilität, Kosteneffizienz und nachhaltiger Ressourcennutzung des Mietsystems. Produkte können auf der Grover Website oder aber auch on- und offline MediaMarkt, Saturn, Gravis, Conrad oder Tchibo gemietet werden. Die Mietzeit ist hierbei (zur Auswahl stehen 1, 3, 6 oder 12 Monate) wählbar nach der Devise: Je länger die Mietdauer desto geringer die monatlichen Kosten. Sollte einem das Gerät besonders gut gefallen, hat der Kunde auch die Option zum Kauf. 100% der Mietzahlungen werden hierbei auf den Kaufpreis angerechnet. Im Kundenkonto sieht man, wie viele Mietzahlungen noch ausstehen, bis der Kaufpreis des Gerätes erreicht ist und es in den Besitz des Kunden übergeht. Will man das Gerät sofort kaufen, ist auch das möglich. Der Sofort-Kaufen-Preis ist ebenfalls im Kundenkonto ersichtlich und orientiert sich hierbei an der UVP des Produktes.

Welchen Zustand haben die von Grover vermieteten Produkte?

Grover vermietet generell neue oder neuwertige Produkte. Bevor ein Gerät erneut vermietet wird, wird es einem ausführlichen internen Qualitätscheck unterzogen. Außerdem muss das Gerät einen mehrstufigen Aufbereitungsprozess durchlaufen. So wird sichergestellt, dass das Produkt in einwandfreiem Zustand beim Kunden ankommt. Sollte dennoch ein Problem am Gerät bestehen, steht der Kundenservice jederzeit zur Verfügung. Wer besonders skeptisch ist, der sollte sein gewünschtes Gerät am besten vor Ort im nächstgelegenen Saturn oder MediaMarkt über Grover mieten. Auf diese Weise ist das Gerät definitiv im Neuzustand.

Mit Grover Care werden im Falle einer Reparatur 90 Prozent der Kosten übernommen

Grover Care – Falls doch mal was kaputt geht

Da Kunden die Produkte so behandeln sollen als gehören sie ihnen, kann es natürlich vorkommen das dem Gerät mal etwas zustößt. In diesem Fall greift die Grover Care Versicherung. Grover übernimmt bei Schäden aller Art, wie z.B. Displaybruch, Wasserschäden und technischen Defekten 90 Prozent der Reparaturkosten. Kleinere Gebrauchsspuren wie Kratzer werden bei Beendigung des Mietverhältnisses gratis beseitigt. Bei starken Abnutzungserscheinungen ist jedoch eine Reparatur notwendig. In diesem Fall greift Grover Care jedoch ebenfalls.

Lassen sich auch Smart Home Produkte über Grover mieten?

 Smart Home Produkte können ebenfalls über Grover gemietet werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn der Kunde sich noch nicht sicher ist, welchen Dienst er in Anspruch nehmen will, oder ob sich ein bestimmtes Gadget tatsächlich lohnt.So bietet Grover unter anderem Google Home und Amazon Alexa Lautsprechern an. Auch die beliebten LED’s von Philips Hue, die Ring Video Türklingel oder die Google Nest Geräte sind bei Grover zum Mieten erhältlich.

Auch Smart Home Artikel sind bei Grover erhältlich

Fazit zu dem „Technik mieten“ Angebot von Grover

Für Technikfreaks, die immer auf dem neusten Stand sein möchten, bietet Grover eine deutlich günstigere Alternative als das allmonatliche Kaufen und Verkaufen von Gadgets. Dank einer großen Produktpalette und der engen Zusammenarbeit mit bekannten Technikmärkten findet jeder Kunde das passende Produkt. Einzig die schlussendliche Kaufoption ist ein Dorn im Auge. Da bei der Kaufoption nur von der UVP von Geräten ausgegangen wird, welche meist schon kurz nach der Veröffentlichung deutlich über dem tatsächlichen Marktpreis liegt.

Preise von Grover Produkten

Die monatlichen Kosten der Produkte sind von ihrem UVP und der Mietlaufzeit abhängig.

Mehr zum Thema Smart Home

Heiz- und Energieverbrauch transparent anzeigen – so geht’s
Amazon Echo Connect Festnetz-Telefon-Box im Test-Überblick
Amazon Echo Dot (3. Generation) Test vs. Echo Dot mit Uhr

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.