Smart Home mit Google Nest Mini und Google Nest Hub Google Smart Home – so einfach ist der Einstieg mit Google Nest

Der Einstieg ins Smart Home ist ganz einfach. Wer gleichzeitig auf der Suche nach ausgereifter Technik mit hohem Entertainment-Faktor ist, findet mit dem intelligenten Lautsprecher Google Nest Mini oder auch dem Smart Display Google Nest Hub gleich doppelt die perfekte Lösung. Wir erklären, was insbesondere das Google Smart Home so besonders macht und verraten die besten Google Smart Home Deals.

Google Nest Hub erleichtert den Alltag und gibt aktuelle Informationen zum Arbeitsweg

Fazit zum Google Smart Home und den spezifischen Besonderheiten

Smart Home und Sprachsteuerung, das passt zusammen. Die Smart Home Sparte Google Nest überzeugt hierbei mit ausgereifter Technik sowie einem hauseigenen Sprachassistenten namens Google Assistant. Dieser findet sich auf so gut wie allen Android-Smartphones und -Geräten. Zudem ist der Assistant bestens mit vielen beliebten Google Services verzahnt und hat bei Anwenderfragen Zugriff auf das Wissen der beliebten Google Suchmaschine.

Besonders die intelligenten Lautsprecher Google Nest Mini und Google Nest Hub bieten Smart Home Anfängern einen leichten Einstieg. Die Geräte liefern angesichts ihrer Größe einen guten Sound und sind können dank der Multiroom-Funktion zu einem Sound-System verbunden werden. Dank breiter Unterstützung vieler weiterer Smart Home Geräte Hersteller, ist das Google Smart Home eine perfekte Wahl für alle, denen Qualität und persönliche Assistenz-Funktionen wichtig sind.

Google Nest Hub 2er-Pack
tink Angebot Google Nest Hub 2er-Pack

Den Sprachassistent von Google mit Display für 119,00 Euro statt 179,98 Euro sichern. 

Weiter zu tink

Google Smart Home Einstieg mit Google Nest Home & Google Nest Mini

Die intelligenten Google Lautsprecher bringen Spaß und Komfort in das Smart Home. Sie sind die Schnittstelle zwischen den Bewohnern und allen weiteren Google Assistant Geräten. Die Kommunikation mit dem Sprachassistenten erfolgt hierbei über Mikrofone. Diese reagieren auf das Aktivierungskennwort „Ok Google“ bzw. „Hey Google“ und einem anschließenden Sprachkommando. Wer sich Sorgen um den Datenschutz im Google Smart Home macht, kann die Mikrofone per Schalter direkt an den Geräten auch einfach stummschalten.

Die Google Nest Produkte verfügen über einen physischen Mikrofon-Ausschalter, wie hier Google Nest Hub

Musikfreunde, die in ihrem Google Smart Home eine echte Multiroom Umgebung etablieren wollen, bei der die Musikwiedergabe auf mehreren Lautsprechern in verschiedenen Zimmern synchron wiedergegeben wird, sollte nach entsprechenden Geräte Bundles Ausschau halten. Sowohl Google Nest Hub als auch Google Nest Mini unterstützen Multiroom. Das Streaming erfolgt hierbei über einen Streaming-Dienst. Unterstützt werden unter anderem YouTube Music, Spotify, Deezer oder der Gratis-Radio-Streaming-Dienst TuneIn.

In unserem Google Nest Mini und Google Nest Hub Test konnten beide Geräte überzeugen. Beide verfolgen ihrerseits verschiedene Ansätze bzw. Nutzerschwerpunkte.

Google Nest Mini: Perfekter Einstieg ins Google Smart Home für alle, die ihren Schwerpunkt auf Smart Home Sprachbedienung und Musikstreaming legen. Dank schönen dezenten Designs macht Google Nest Mini in so gut wie jedem Raum eine gute Figur. Außerdem eignet sich Google Nest Mini perfekt auch als Zweitgerät.

Google Nest Hub: Google Nest Hub ist ein Smart Display mit einem 7 Zoll Touch-Display, das den Smart Home Bewohnern neben der Sprachsteuerung viele weitere Vorteile bietet: YouTube Videos, Google Maps oder auch Google Photos – Nutzer von Google Services können mit dem Nest Hub Smart Display aus dem Vollen schöpfen.

Google Smart Home mit Nest Mini und Nest Hub – die App als Schaltzentrale

Die Smart Home App wird oft unterschätzt. Ihre Bedienbarkeit ist oft mitentscheidend darüber, wie umfangreich die Geräte genutzt werden können. Immerhin werden hier alle neuen Geräte eingebunden oder auch Routinen definiert. Letztere sind sogenannte Wenn-Dann-Bedingungen, die das Geräteverhalten festlegen - z. B. dass morgens um 7:00 Uhr automatisch eine smarte LED Lampe den Sonnenaufgang simulieren soll.

Vorbildlich: Die Google Home App ist intuitiv zu bedienen

Mit der Google Home App (Android | iOS) schöpft Google aus seinem jahrelangen Erfahrungsschatz, was die Entwicklung von Nutzeroberflächen anbelangt. Sie ist intuitiv und ganz auf das Nutzerverhalten ausgelegt. Beim Start werden Anwender zum Beispiel mit häufig genutzten Funktionen begrüßt. Andere Smart Home App Designer können hier also durchaus noch etwas lernen. Ein Beispiel: verbundene Smart Home Geräte werden direkt auf dem Startbildschirm angezeigt und lassen sich dort schalten. Sollte das Mikrofon am intelligenten Lautsprecher also mal ausgeschaltet sein, reicht ein Klick in der App. Lästiges Navigieren in Untermenüs - Fehlanzeige.

Google Smart Home Einstieg mit Google Nest Mini und Hub – Kommunikation

Smart Home Freunde, die sich für einen Google Nest Mini oder Google Nest Hub entscheiden, erhalten nicht nur einen persönlichen Assistenten, Speaker oder Display sowie eine echte Smart Home Zentrale, sondern auch eine Haussprechanlage gleich dazu. Wer mindestens zwei Geräte im Einsatz hat, zum Beispiel Nest Hub und Mini, kann Durchsagen machen, die auf allen verbundenen Geräten ausgespielt werden – gut für den Ruf zum Mittagessen.

Ein Google Nest Mini lässt sich auch zum Aufbau einer Haussprechanlage nutzen

Wer sich hingegen für zwei Google Nest Hub entscheidet, kann nicht nur in der Küche nach Rezepten suchen und sich diese auf dem Display anzeigen lassen. Das Smart Display lässt sich auch für die Videotelefonie nutzen. Hierfür kommt der kostenlose Videotelefonie-Service Google Duo zum Einsatz. Teilnehmer des Anrufs müssen nicht einmal im gleichen Haushalt leben. Hat man also das Rezept auf dem Nest Hub nachgekocht, kann man sich danach mit Kind an den Tisch setzen und zum Beispiel die Oma anrufen - und sie virtuell am Essen teilhaben lassen.

Smart Home Einstieg mit Google – Geräte-Empfehlungen zum Start

Viele Smart Home Einsteiger fragen sich, mit welchen Geräten sie ihr zukünftiges intelligentes Zuhause zuerst ausstatten sollen? Da sich Nutzer eines Google Nest Lautsprechers auf den Sprachassistenten Google Assistant festgelegt haben, sollten sie stets darauf achten, dass die zukünftigen Smart Home Geräte mit diesem kompatibel sind. Dann lassen sich zwei Wege beschreiten:

Mit einem Google Nest Hub haben Nutzer immer volle Kontrolle über ihr Smart Home

Start mit einzelnen Google Assistant kompatiblen Smart Home Komponenten. Dies ist die günstigste Variante. Wir empfehlen hier mit smarten Lampen zu beginnen. Diese sind im Handumdrehen installiert und bringen sofort Komfort und jede Menge neuer Einsatzmöglichkeiten. Doch auch der Fernseher eignet sich zum Einstieg.

Google Assistant kompatible LED-Lampen: Ein perfektes Einsteigergerät für das Google Smart Home sind smarte LED Birnen wie die beliebten LIFX Mini White E27 Bulbs. Die LED Leuchtmittel lassen sich in jede herkömmliche Glühbirnen-Fassung eindrehen und spielend einfach ins Google Smart Home einbinden. Danach braucht man weder einen Lichtschalter, noch muss man das Smartphone aus der Tasche nehmen. Es reicht, dem Nest Mini oder auch dem Hub zuzurufen: „Ok Google, dimm das Licht“! Diesen Komfort will man so schnell dann nicht mehr missen.

Google Nest Hub und zwei LIFX Mini White E27 Leuchten
tink Angebot Google Nest Hub + gratis LIFX Mini White E27 2er-Pack

Das Set jetzt für 89,00 Euro statt 139,97 Euro sichern. 

Weiter zu tink

Google Assistant Sprachbefehle für den Fernseher: Auch der Fernseher ist Teil des Google Smart Home. Hierfür wird ein sogenannter Streaming-Stick wie der Google Chromecast direkt via HDMI-Eingang mit dem TV verbunden. Die Dokumentation auf Netflix, der Tierfilm auf Amazon Prime Video oder das Musikvideo auf YouTube, all das wird auf ein Sprachbefehl hin auf dem Fernseher angezeigt. Der Fernseher ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch bereits vorhandene Geräte in ein Google Smart Home System integrieren werden können. Ein ähnliches Beispiel sind zum Beispiel smarte Zwischenstecker. Übrigens, auch das Video, welches gerade auf dem Google Nest Hub läuft, kann auf den Chromecast übertragen werden. „Ok Google, spiel Tiervideos auf dem Fernseher“

Google Nest Mini und Google Chromecast im Set
tink Angebot Google Nest Mini + Google Chromecast

Die ideale Kombination! Google Nest Mini und Google Chromecast jetzt für 68,00 Euro statt 98,95 Euro sichern. 

Weiter zu tink

Google Nest Smart Home – die Kosten für den Google Smart Home Einstieg

Google hat die UVP für Google Nest Mini auf 59,- Euro festgesetzt, die UVP für das Smart Display Google Nest Hub beträgt 89,99 Euro. Die Smart Home Experten von tink haben für kurze Zeit besonders günstige Geräte Bundles geschnürt. (Stand: 05/2020)

Nutzer, die sich für eines der drei unteren Bundles entscheiden, erhalten bei der Bestellung mit der Eingabe des Coupon-Codes „homeandsmart10“ nochmals 10 Euro Nachlass. Schnellentschlossene sind im Vorteil, denn die Anzahl der Coupon-Codes ist auf 200 Stück limitiert. Der Aktionszeitraum gilt von Freitag, den 29. Mai, ab 14.00 Uhr bis Dienstag, den 2. Juni 2020 um 23.59 Uhr. (Stand: 05/2020)

Google Nest Hub 2er-Pack
tink Angebot Google Nest Hub 2er-Pack

Den Sprachassistent von Google mit Display für 119,00 Euro statt 179,98 Euro sichern. 

Weiter zu tink
Google Nest Hub + Google Nest Mini
tink Angebot Google Nest Hub + Google Nest Mini

Der Google Assistent im Doppelpack. Jetzt für 98,00 Euro statt 148,99 Euro sichern. 

Weiter zu tink
Google Nest Hub und zwei LIFX Mini White E27 Leuchten
tink Angebot Google Nest Hub + gratis LIFX Mini White E27 2er-Pack

Das Set jetzt für 89,00 Euro statt 139,97 Euro sichern. 

Weiter zu tink

Google Nest Smart Home Einstieg – technische Daten zu Nest Mini und Hub

Intelligentes Smart Display Google Nest Hub

  • Integrierte Google Chromecast Technologie
  • Multiroom Audio
  • Bluetooth 5.0
  • WLAN
  • 7 Zoll Touchscreen
  • Größe (B x T x H): 17,85 x 6,73 x 11,8 cm
  • Breitbandlautsprecher mit 80 dB Schalldruckpegel
  • 2 Mikrofone
  • Lichtsensor

Intelligenter Lautsprecher Google Nest Mini

  • Integrierte Google Chromecast Audio Technologie
  • Bluetooth 5.0
  • WLAN 802.11b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
  • 360 Grad Sound mit 40 mm Treiber
  • 3 Fernfeldmikrofone
  • Kapazitive Touch-Steuerung
  • Maße (Durchmesser x Höhe): 9,8 x 4,2 cm
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.