FRITZ!DECT 500 LED Lampe: Bewertungen, Vergleich, Angebote FRITZ!DECT 500 LED-Leuchte im Überblick – AVM Smart Home Lampe

Smart Home Geräte rücken weiter in den Fokus der Elektronikhersteller. Das vor allem für Router bekannte Unternehmen AVM hat sein Smart Home Sortiment jetzt um die farbige LED-Leuchte FRITZ!DECT 500 erweitert. Wir haben uns die Smart Home Lampe der Netzwerkspezialisten angesehen und verraten im Überblick, was die smarte „Glühbirne“ kann.

FRITZ!DECT 500 ist eine farbige LED-Leuchte die über den DECT-Funkstandard mit dem Smart Home kommuniziert

Fazit zur AVM LED-Leuchte FRITZ!DECT 500 im Überblick

Um das Smart Home Zubehör von AVM war es zuletzt etwas still geworden. Mit der Vorstellung der FRITZ!DECT 500 stellt nun auch AVM seinem Smart Home Sortiment eine smarte Farb-LED-Leuchte zur Seite. Netzwerk-Wettbewerber TP-Link ist hier bereits mit seiner KL-Leuchtenreihe und trendigen Filament-Lampen breit aufgestellt.

Wer bereits im FRITZ! Universum zu Hause ist und noch kein professionelles Lichtsystem wie Philips Hue, Innr Smart Lighting, Osram Lightify oder IKEA TRÅDFRI im Einsatz hat, erhält mit FRITZ!DECT 500 einen guten Einstieg in die smarte Beleuchtung. Nutzer dürfen sich dabei auf eine optimale Integration in die AVM-Umgebung freuen. Die Steuerung der LED-Lampen kann über FRITZ!Fon erfolgen, die optional erhältlichen Lichtschalter-Fernbedienungen FRITZ!DECT 400 und 440 oder über die kommende MyFRITZ!App Smart Home. Die App soll im 1. Quartal 2020 veröffentlicht werden.

FRITZ!DECT 500 – so gut ist die Hardware-Ausstattung der Smart Home LED-Leuchte

AVM bringt mit FRITZ!DECT 500 eine eigene farbige LED-Leuchte auf den Markt

Die AVM LED-Leuchte FRITZ!DECT 500 arbeitet perfekt mit einer FRITZ!Box mit integrierter DECT-Basisstation zusammen. Nutzer können die Helligkeit stufenlos dimmen, insgesamt erzeugt die Leuchte eine Helligkeit von 806 Lumen, womit die LED-Lampe im Standardbereich liegt. Was die Farbtemperatur angeht, deckt FRITZ!DECT 500 einen Bereich von 2.700 bis 6.500 Kelvin ab. Das bedeutet, die Spanne reicht von einem warmweißen behaglichen Licht bis zu einer sehr guten Farbwiedergabe (6.500 Kelvin) und kommt nah an ein Tageslichtweiß heran.

FRITZ!DECT 500 LED-Lampe im Vergleich mit TP-Link Kasa Smart LED KL130

Die Netzwerk-Profis von TP-Link haben ihr Smart Home-Sortiment ebenfalls um neue smarte Lampen erweitert. Darunter auch eine LED-Farbleuchte TP-Link Kasa Smart LED namens KL130. Die Lampe setzt auf den WLAN-Standard, den so gut wie jeder Router bereits im Heimnetzwerk zur Verfügung stellt. Mit der Einrichtung eines Mesh-Netzwerks, mit dem sich die WLAN-Abdeckung im Haus erweitern und optimieren lässt, werden WLAN LED-Leuchten auch für einen hausweiten Einsatz interessant. Zudem erfüllt die smarte LED-Lampe die Energieeffizienzklasse A+.

Wer eine FRITZ!Box im Einsatz hat, kann sich also ohne den Kauf zusätzlicher Hardware zwischen WLAN und DECT LED-Lampen entscheiden. Die TP-Link Kasa Smart LED KL130 bietet im Vergleich zu FRITZ!DECT 500 mit bis zu 9.000 Kelvin eine höhere Farbtemperatur an. Davon profitieren vor allem Nutzer, die ein weißes Licht mit hohem Blauanteil wünschen. So kommen LED-Leuchten mit Werten ab 8.500 Kelvin oft in Büros zum Einsatz, da sie für die Konzentration förderlich sind. Ein Weißlicht mit 2.700 Kelvin sorgt hingegen für eine gemütliche Atmosphäre.

Stand: 09/2019AVM FRITZ!DECT 500TP-Link Kasa Smart LED KL130
FunktionenLED-FarbleuchteLED-Farbleuchte
SockelE27E27
Designklassische Birnenform und Sockelabgeflachte Birnenform, hohe optische Erweiterung des Sockels
Dimmbarjaja
Atmosphäre (Kelvin)2.700 bis 6.500 Kelvin2.500 bis 9.000 Kelvin
Leuchtstärke806 Lumen800 Lumen
Energieaufnahme, max.9 Watt10 Watt
FunkstandardDECTWLAN
Sprachsteuerungk. A.Alexa / Google Assistant

 

Zubehör FRITZ!DECT 440 – DECT Lichtschalter-Fernbedienung für die LED-Leuchte

Nutzer können die FRITZ! LED-Leuchte mit dem FRITZ!DECT 440 4-fach-Taster fernsteuern

AVM bietet mit FRITZ!DECT 440 eine Fernbedienung für AVM Smart Home Heimnetze. Der Taster bietet 4 konfigurierbare Bedienknöpfe zur Bedienung von FRITZ! Smart Home-Produkten wie die LED-Leuchte FRITZ!DECT 500. Als Funkstandard kommt DECT-ULE zum Einsatz. Die Fernbedienung soll laut AVM im ersten Quartal 2020 verfügbar sein. (Stand: 09/2019)

FRITZ!DECT 500 – kompatibel mit WLAN, Philips Hue oder TRÅDFRI?

Wer bereits ein Lichtsystem von Philips Hue, IKEA TRÅDFRI, Innr oder Osram+ im Einsatz hat, kann diese Lichtsystem leider nicht mit FRITZ!DECT 500 ergänzen. Denn die FRITZ!DECT 500 LED-Leuchte setzt auf den DECT-ULE Funkstandard, anstatt auf ZigBee, Bluetooth oder WLAN, wie andere Hersteller.

Der Vorteil von DECT-ULE ist, dass die Geräte auf einem eigenen Frequenzband untereinander kommunizieren, so wird z. B. das WLAN nicht belastet. Das Kürzel ULE steht für „Ultra Low Energie“, was den Energieverbrauch senken kann.

Die Vorteile der AVM FRITZ!DECT 500 Smart Home LED-Leuchte

  • Eigenes Frequenzband dank DECT ULE Funkstandard
  • Automatische Updates
  • Optimale Zusammenarbeit mit Fritz!Boxen mit integrierter DECT Basisstation

Die Nachteile der AVM FRITZ!DECT 500 Smart Home LED-Leuchte

  • Nicht kompatibel mit anderen Lichtsystemen

AVM Smart Home LED-Leuchte FRITZ!DECT 500 – wichtige Tests und Bewertungen

Zukünftig werden die AVM Smart Home Geräte mit der FRITZ!App Smart Home gesteuert

Da die smarte LED-Lampe FRITZ!DECT 500 noch nicht erhältlich ist, liegen derzeit noch keine Tests von Stiftung Warentest oder anderen Redaktionen vor. Aus dem gleichen Grund stehen auch noch valide Bewertungen von Kunden aus.

Preise und Verfügbarkeit von AVM FRITZ!DECT 500

Die Netzwerkprofis von AVM haben die Markteinführung der LED-Leuchte AVM FRITZ!DECT 500 für das erste Quartal 2020 geplant. Der Preis wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. (Stand: 09/2019)

TP-Link Kasa Smart LED KL130 – Alternative zu AVM FRITZ!DECT 500

Die TP-Link Kasa Smart LED KL130 bietet einen ähnlichen Funktionsumfang, wie FRITZ!DECT 500 und benötigt ebenfalls kein zusätzliches Gateway. Der Farbtemperaturraum (Kelvin) ist etwas höher als von FRITZ!DECT 500, was vor allem in Räumen zu tragen kommt, bei denen konzentriert gearbeitet werden soll.

AVM FRITZ!DECT 500 – die technischen Details zur LED-Leuchte

  • Licht: weißes und farbiges Spektrum
  • Individuelle Farbeinstellung: ja
  • Helligkeit: 806 Lumen
  • Dimmbar: ja, stufenlos
  • Farbtemperatur: 2.700 bis 6.500 Kelvin (warmweiß bis kaltweiß)
  • Steuereinheiten: per FRITZ!App, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440/400, Browser
  • Leuchtmittel-Fassung: E27
  • Energieklasse: A+, 1 bis 9 W
  • Updatefunktion: ja, automatisch

Mehr Informationen und Test-Übersichten zu smarten LED-Leuchten

Philips Hue Beleuchtung: Praxistest und Bewertungs-Vergleich 2019
IKEA TRÅDFRI Smart Home Test: TRÅDFRI Farben, Sets und Preise
Günstige OSRAM LIGHTIFY und Smart+ Beleuchtung im Test
TP-Link Kasa Samrt WLAN LEDs: Die KL-Serie im Test-Überblick

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.