Rasenroboter Garagen – neueste Garagen, Tipps & Infos Mähroboter Garage 2020: Die besten Modelle im Überblick

Ein Mähroboter kostet einige hundert Euro. Damit der Rasenroboter möglichst viele Jahre ungestört seinen Dienst verrichtet, sollte eine Mähroboter Garage zur Standardausstattung gehören. Wir erklären, wie Gartenbesitzer ihren Roboter mit einem Rasenroboter Carport optimal schützen können.

Die GARDENA Mähroboter Garage 15020-20 schützt die beliebten SILENO city Modelle vor Hagel und Unwetter

Fazit zum Einsatz einer Mähroboter Garage

Gute Mähroboter Modelle wie unsere Empfehlung Yard Force SA500ECO sind bereits für unter 500 Euro erhältlich. Ist der Gartenhelfer dann im Einsatz, können sich Gartenbesitzer auf der Terrasse bei einer kalten Limonade entspannen und ihrem Roboter bei der Arbeit zusehen. Damit die Freude am Mähroboter viele Jahre lang anhält, ist ein Rasenroboter Carport in unseren Augen ein sehr empfehlenswertes Zubehör.

Die besten Mähroboter Garagen für GARDENA, Worx & Co.

Mit neuen Modellvarianten an Rasenrobotern ändern sich im Zubehörprogramm der Hersteller auch die passenden Mähroboter Garagen. Wir haben die besten Mähroboter Garagen für die in Privatgärten beliebten Modelle von GARDENA und Worx angesehen. Außerdem stellen wir eine universelle Alternative vor, die uns anhand ihrer Ausstattungsmerkmale besonders überzeugen konnte:

GARDENA Mähroboter Garage 15020-20 – das Komfortmodell

Die GARDENA Mähroboter Garage 15020-20 ist auf die beliebten GARDENA Mähroboter (smart) SILENO city zugeschnitten. Zusätzlich werden die GARDENA (smart) SILENO life Modelle unterstützt. Der Rasenroboter Carport bietet als einziges Modell ein hochklappbares Dach, worüber sich vor allem Nutzer eines nicht smarten Gerätes freuen dürfen, welche die Mähzeiten am Gerät einstellen. Weitere Alleinstellungsmerkmale sind eine integrierte Kabelführung auf der Rückseite, über welche Nutzer die Begrenzungs- und Führungskabel einbinden können sowie ein Garagenboden.

GARDENA präsentiert mit der Mähroboter Garage ein sehr gut durchdachtes Modell, das aber auch das teuerste im Vergleich ist.

GARDENA Mähroboter Garage (15020-20)
Kompakter Rundumschutz gegen Witterung. Passend für die Modelle GARDENA smart SILENO city und GARDENA smart SILENO life. -24%
Kompakter Rundumschutz gegen Witterung. Passend für die Modelle GARDENA smart SILENO city und GARDENA smart SILENO life.
UVP 179,99 €
Stand: 09.07.2020

Worx Landroid Garage WA0194 – der effiziente Roboter Carport

Die Worx Landroid Garage ist passend für Landroid Mähroboter der Größenklassen S, M und L. Worx hat sich bei seiner Mähroboter Garagenkonstruktion für ein schlichtes Design entschieden. Der Rasenroboter Carport hält Regen und Hagel von oben ab, einen Seitenschutz sucht man vergeblich. Das ist Absicht: Denn die Worx Mähroboter können seitlich in die Garage einfahren und die Garage in Fahrtrichtung wieder verlassen, ohne die Garage rückwärts nutzen zu müssen, um den Mähvorgang fortsetzen zu können.

Worx setzt auf Effizienz. Leider bietet die Mähroboter Garage keinen seitlichen Schutz vor Witterungseinflüssen.

Worx Landroid Garage WA0194
Garage für Worx Mähroboter. Bietet dem Mähroboter Schutz vor verschiedenen Witterungsbedingungen. -22%
Garage für Worx Mähroboter. Bietet dem Mähroboter Schutz vor verschiedenen Witterungsbedingungen.
UVP 149,00 €
Stand: 09.07.2020

Wiltec Universal Mähroboter Garage aus Holz – für den nachhaltigen Garten

Die Wiltec Universal Mähroboter Garage hat den Retro-Chic einer stylischen Minigarage aus den 50er Jahren. Als einziges Modell bietet es einen 4-seitigen Schutz. Für die Verlegung der Kabel müssen Besitzer allerdings selbst Hand anlegen und auf den Unterseiten der Wände kleine Einsparungen für die Führung des Stromkabels der Ladestation und die Begrenzungskabel einsägen. Das sollte jedoch in wenigen Minuten erledigt sein.

Die Wiltec Universal Mähroboter Garage ist das günstigste Modell im Vergleich, passt für viele Mähroboter und ist aus nachhaltigen Rohstoffen gefertigt – das gefällt.

Extra-Tipp für Bastler: Kleinere oder große Kinder können bei diesem Modell noch ein Holzschild mit dem Roboternamen kreativ anfertigen und danach unter dem Giebeldach annageln.

Wiltec Universal Mähroboter Holzgarage
Unwetterschutz dank zweigeteiltem Schrägdach mit Dachpappe, Carport-Maße: 66,6 x 79,5 x 71,2 cm.
Unwetterschutz dank zweigeteiltem Schrägdach mit Dachpappe, Carport-Maße: 66,6 x 79,5 x 71,2 cm.
Stand: 09.07.2020

Mähroboter Garagen für beliebte Mähroboter im Vergleich – technische Daten

In der nachstehenden Tabelle haben wir Maße und Ausstattung der Mähroboter Garagen Empfehlungen in unserem Artikel gegenübergestellt.

Stand: 04/2020Wiltec Universal Mähroboter GarageGARDENA Mähroboter Garage 15020-20Worx Landroid Garage WA0194
Passend fürMähroboterGARDENA (smart) SILENO life & (smart) SILENO cityWORX Modelle S, M, L
Maße (T x B x H)66,6 x 79,5 x 71,2 cm79 x 59 x 33,3 cm54, x 68,8 x 39,4 cm
DachHolz mit DachpappeKunststoff, aufklappbarKunststoff, Metall
Seitenschutz4-seitig, Holz2-seitig, Kunststoff1-seitig, Kunststoff & Metall
Bodenneinja, Kunststoffnein
BesonderheitNachhaltige Materialienintegrierter KabelführungRoboter kann ein- und ausfahren, ohne wenden zu müssen
MaterialMassivholz + DachpappeKunststoffKunststoff, Metall
Normalpreis78,42 Euro199,99 Euro149,99 Euro

Mähroboter Garagen im Test – Zweck und Nutzen des Rasenroboter Carports

Viele Mähroboter Besitzer oder Interessente, die den Kauf eines Rasenroboters in Erwägung ziehen, gehen davon aus, dass die dazugehörige Garage nur den Roboter schützen soll. Doch eine Mähroboter Garage schützt nicht nur den Rasenmäher Roboter, sondern auch die Ladestation. Dies ist wichtig, da in dieser der Akku aufgeladen wird und damit Strom fließt. Eine Mähroboter Garage übernimmt damit folgende Funktionen:

  • Schutz des Mähroboters vor Regen, Hagel und starken Unwettern
  • Schutz vor grober Verschmutzung beim Mähen von nassem Gras. Hier bleiben Halme am Gerät oder den Mähmessern kleben
  • Schutz des Mähroboters vor zu großer Sonneneinstrahlung und damit Überhitzung des Akkus
  • Schutz der Ladestation vor Nässe und Vermeidung von Kurzschlüssen

Mähroboter-Garagen – wo aufstellen?

Die GARDENA Mähroboter Garagen lassen sich aufklappen. An der Unterseite der Rückwand befinden sich Kabelwege

Der Aufstellungsort einer Mähroboter-Garage sollte immer dort sein, wo sich auch die Ladestation befindet. Bei den Mähroboter-Garagen von GARDENA oder WORX lassen sich Garage und Ladestation miteinander verbinden. Der optimale Stellplatz für den Rasenmähroboter-Carport ist auf einer ebenen Fläche. Da die Ladestation mitgeschützt wird, ist der Stellplatz für die Ladestation auf die Reichweite des Stromsteckers eingeschränkt. Folgende Faktoren begünstigen den Aufstellplatz der Mähroboter-Garage:

  • Ladestation und Mähroboter-Garage sollten auf einer ebenen Fläche stehen
  • Der Boden der Mähroboter-Garage und Ladestation sollte frei von Bewuchs sein, am besten eigenen sich Bodenfliesen, Kies oder auch eine Plastikunterlage, die einfach gereinigt und sauber gehalten werden können.
  • Die Mähroboter-Garage sollte aus einem Material bestehen, das ausreichend Schutz vor Hagel oder Regen bietet. Weniger gut geeignet sind Kartonagen oder Textilien.

Ist der Boden uneben, sollte er mit etwas Erde oder Kies begradigt werden. Oft befindet sich der Stellplatz der Mähroboter-Ladestation und damit auch der Mähroboter Garage in der Nähe der Terrasse oder Autogarage, von wo aus sie ihren Strom bezieht. Die Ladestation kann natürlich auch direkt auf dem Rasen stehen. Ein unbewachsener Untergrund schützt jedoch besser vor Insekten, Matschbildung oder anderen Schadfaktoren, die über den Boden negativ Einfluss auf den Mähroboter nehmen können.

Mähroboter Garage – Ist ein Rasenroboter Carport überhaupt nötig?

Viele Gartenbesitzer wollen alles perfekt machen und lassen sich bei einer Beratung bereits eine Mähroboter-Garage mitverkaufen, obwohl das gar nicht nötig ist. Deshalb sollten Nutzer bereits vor dem Kauf des Roboters überlegen, ob ein Rasenroboter Carport überhaupt im individuellen Fall gebraucht wird.

Wird die Ladestation zum Beispiel in einem überdachten, wettergeschützten Bereich im Garten aufgestellt, ist die Anschaffung einer Mähroboter Garage unnötig. Da die Mähroboter Garage immer dort steht, wo die Ladestation ist, sollte aber bereits bei der Planung berücksichtigt werden, dass für diese ein Stromanschluss vorhanden sein muss.

Mähroboter Carport – Kann der Mähroboter in der Garage überwintern?

Schick und aus Holz - die Mähroboter Universal Garage von Wiltec

Neigt sich die Mähroboter Saison dem Ende zu, fragen sich viele Besitzer, ob sie das Gerät nicht einfach in der Mähroboter Garage überwintern lassen können. Die einfache Antwort: nein! Warum dem so ist? Ein Mähroboter ist ein Akku-betriebenes Gerät. Der natürliche Feind eines Akkus ist Kälte. Schlimmer noch: Nach der Rasenmäher-Saison beginnt im Spätherbst und Winter das feuchte Wetter. Feuchtigkeit führt zu Korrosion und kann den Rasenroboter nachhaltig schädigen.

Eine Mähroboter-Garage ist nicht abgeschlossen, hat keinen Boden und mindestens eine offene Seite, durch die der Roboter zur Ladestation ein- und ausfährt. Deshalb gilt: Ein Mähroboter gehört nach der Mähsaison in einem trockenen Raum eingelagert und gepflegt, ähnlich wie bei einem Fahrrad oder Auto.

Mähroboter Garage- Auch nötig, wenn der Roboter wasserfest ist?

Einige Mähroboter Hersteller haben ihren Mähroboter so designt, dass er vom Werk aus wasserfest ist. Ein großes Vorbild sind hier GARDENA Mähroboter Modelle. So gut wie alle Geräte der Gartenprofis mähen auch bei Regen weiter und können zur Reinigung einfach mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden. Das minimiert den Pflegeaufwand und die Sorge um Beschädigungen durch Wassereintritt ins Gehäuse.

Auch für wasserfeste Geräte empfehlen wir eine Mähroboter Garage aus folgenden Gründen:

  • Sichere Unterbringung des Rasenroboters im Carport bei längeren Abwesenheitszeiten
  • Schutz der Ladestation und des Roboters vor Hagel und bei größerem Unwetter
  • Mähroboter Schutz vor Überhitzung an heißen Tagen bei prallem Sonnenschein

Mähroboter Garage – wie findet der Rasenroboter zu seinem Roboter Carport?

Die Worx Landroid Mähroboter Garage erlaubt es Landroid Rasenrobotern, die Garage seitlich anzufahren und zu verlassen

Der Roboter ist einsatzfähig und die Mähroboter Garage aufgestellt. Doch woher weiß der Mähroboter nun, wann er in die Mähroboter Garage fahren soll und wann nicht? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Aufladen des Akkus: Der Mähroboter bewegt sich immer dann selbständig in den Rasenroboter Carport, wenn er zum Aufladen der Batterie zurück zur Ladestation fährt.
  • Regensensor: Verfügt der Rasenroboter über einen Regensensor, wie z. B. Worx Landroid M500 (WR141E) oder Yard Force SE500ECO, begeben sich diese automatisch zur Ladestation und damit in die Mähroboter Garage, wenn der Roboter Regen feststellt.
  • Smarte Steuerung: Ist der Rasenroboter smart, können Anwender ihn in der Regel per Smartphone App steuern. Stellt der Besitzer fest, dass Regen oder ein Unwetter aufzieht, lässt sich der Mähroboter so manuell zur Ladestation und damit in die Mähroboter Garage beordern.
  • Mähzeiten: Der Roboter fährt nach fder Beendigung des Mähprogramms zur Ladestation zurück.

Wann sollte der Mähroboter in die Mähroboter Garage geschickt werden?

In folgenden Situationen sollten Nutzer den Mähroboter in seine Mähroboter Garage beordern, dabei sollten Besitzer nicht nur an den Roboters denken, sondern auch an den Schutz von Kindern und Tieren:

  • Bei der Gefahr von Unwettern wie Gewitter, Regen oder Hagel
  • Bei langen Hitzephasen, wenn die Sonne prall auf den Mähroboter zu scheinen droht
  • Wenn Kinder im Garten spielen wollen
  • Während der Dämmerung und nachts, wenn Gartentiere wie Igel aktiv werden

Besitzer eines smarten Mähroboters sind hier im Vorteil, sie rufen den Roboter bequem vom Sessel aus in die Ladestation zurück.

Wer ein nicht smartes Gerät sein Eigen nennt, muss sich im Garten direkt zum Gerät bewegen und den Roboter per Tastendruck zur Ladestation und damit in die Mähroboter Garage schicken.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.