Amazon Echo Flex - Günstiger Alexa Lautsprecher für die Steckdose Echo Flex – Amazons vielseitigster Alexa Lautsprecher im Test

Der IT-Konzern Amazon bietet mit Amazon Echo Flex einen Alexa-Lautsprecher an, der sich durch drei Besonderheiten auszeichnet: Er ist mit knapp 30 Euro extrem günstig, bietet mit integriertem USB-Anschluss Raum für smarte Zusatzmodule von Drittanbietern und lässt sich als USB-Steckdose zum Aufladen von Geräten nutzen. Im Test haben wir den Echo Flex in Verbindung mit einem kompatiblen, separat erhältlichen Bewegungsmelder und einem Nachtlicht getestet.

Echo Flex kann mit verschiedenem Zubehör erweitert werden. Beispielsweise mit einem Bewegungssensor oder Nachtlicht

Fazit zum Echo Flex – Der Lautsprecher im Test mit Zubehör

Amazon Echo Flex machte in unserem Test seinem Namen in vielerlei Hinsicht alle Ehre. Er ist an jeder Steckdose flexibel anzuschließen und benötigt dank seines kompakten Designs nicht viel Platz. Innerhalb der Echo Produktreihe gehört Echo Flex mit 30 Euro (Stand: 11/2019) zur günstigsten aber auch kleinsten Ausführung.

Die Installation funktionierte schnell und Alexa reagierte genau auf gestellte Fragen. Die Verbindung mit Amazon Music verlief reibungslos. Nutzer sollten jedoch bedenken, dass es sich bei dem Echo Flex um einen Mini-Lautsprecher handelt, der kein Klangwunder darstellt. Für den musikalischen Einsatz im Bad oder in der Küche ist das aber völlig ausreichend. Außerdem testeten wir die bereits erhältlichen zusätzlichen Komponenten für den Amazon Flex, welche direkt an die USB-Schnittstelle angeschlossen werden und mit dem Design verschmelzen:

Amazon Echo Flex
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa
Erhältlich bei:
Stand: 11.12.2019

Echo Flex mit Nachtlicht: In unserem Test funktionierte das Nachtlicht einwandfrei, sowohl die Farbeinstellung direkt über die App, als auch per Sprache. Wir ließen Amazon Echo Flex das Licht ein- und ausschalten, die Helligkeit auf verschiedene Prozent erhöhen oder minimieren, sowie unterschiedliche Farben anzeigen.

Das Nachtlicht besteht aus sechs LEDs und ist bis zu 20 Lumen hell. Mit nur 15 Euro (Stand: 11/2019) ist das Zubehör eine günstige Erweiterung des ebenfalls erschwinglichen Echo Flex und eignet sich besonders fürs Kinderzimmer oder Flure im eigenen Zuhause. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine kleine smarte Lichtsteuerung.

Third Reality Nachtlicht
Das smarte Nachtlicht wurde exklusiv für Amazon Echo Flex entwickelt; mit sprachgesteuerten, dimmbaren Farb-LEDs
Das smarte Nachtlicht wurde exklusiv für Amazon Echo Flex entwickelt; mit sprachgesteuerten, dimmbaren Farb-LEDs
Erhältlich bei:
Stand: 11.12.2019

Echo Flex mit Bewegungssensor: Alexa erkannte den Bewegungssensor ebenso, wie das Nachtlicht auf Anhieb. Die Erstellung von Routinen, in unserem Test ein bestimmter Satz, den Alexa beim Registrieren einer Bewegung sagen soll, funktionierte gut. Auffällig war, dass der ausgewählte Satz nicht bei jeder unmittelbar aufeinanderfolgenden Bewegung genannt wurde. Via App ist zwar jede Registrierung von Bewegung einsehbar, doch zwischen den Ausrufen des Satzes liegen meistens 30 Sekunden. Für die meisten Anwendungen im Smart Home sollte das jedoch ausreichen.

Der Hersteller Third Reality verspricht, dass der Sensor Bewegungen bis auf 6 Meter erkennt. Das funktionierte in unserem Test und Alexa reagierte auch, wenn jemand aus dieser Entfernung vorbeilief. Die Anschaffungskosten für den Sensor liegen ebenfalls bei 15 Euro (Stand: 11/2019)

Third Reality Bewegungssensor
Exklusiv entwickelt für Amazon Echo Flex. Der Bewegungssensor ermöglicht intelligente Lichtsteuerung und individuelle Routinen.
Exklusiv entwickelt für Amazon Echo Flex. Der Bewegungssensor ermöglicht intelligente Lichtsteuerung und individuelle Routinen.
Erhältlich bei:
Stand: 11.12.2019

Amazon Echo Flex - Ausstattung und Design des Alexa Mini-Lautsprechers

Der intelligente Lautsprecher Amazon Echo Flex ist genau genommen ein WLAN-Zwischenstecker mit integriertem Lautsprecher, Mikrofon und integrierter Alexa und besitzt ein quadratisches Design. Ein Anschluss für einen 3,5 mm Klinkenstecker sowie eine USB-Schnittstelle sind vorhanden. Weil Echo Flex direkt an einer Steckdose genutzt wird, verlieren Nutzer einen traditionellen Steckplatz. Zum Aufladen von Geräten mit USB-Schnittstelle, wie Smartphone, Bluetooth-Lautsprecher oder E-Book-Reader ist der Echo Flex jedoch nutzbar. Ein zweiter Steckplatz wird durch die kompakten Maße nicht beansprucht.

Bei dem Mini-Lautsprecher handelt es sich um einen vollwertigen Echo. Anwender können mit der Echo Flex kompatible Smart Home-Geräte per Sprache steuern und Tausende von vorhandenen Alexa-Skills nutzen. Als Ähnlichkeit zu weiteren Echo-Geräten besitzt der Echo Flex eine Mikrofon-aus-Taste, welche Privatsphäre garantiert. Zudem ist der bekannte Aktions-Knopf ebenfalls vorhanden.

Besonderheiten des Mini Alexa-Lautsprechers Amazon Echo Flex

Per USB-Port lässt sich ein extra für Echo Flex angefertigtes Nachtlicht anschließen

Die Besonderheiten des Amazon Echo Flex Lautsprechers liegen in seiner Einfachheit. Der günstige Preis von 30 Euro erlaubt es Anwendern, ihr ganzes Zuhause mit Echo-Lautsprechern auszustatten. Mit der integrierten USB-Schnittstelle können Drittanbieter nun Alexa-Module entwickeln, die sich direkt an das Gerät ankoppeln lassen. Den Anfang machen ein Nachtlicht und ein Bewegungssensor. Im Test haben wir beide Komponenten ausprobiert und waren besonders von der einfachen Einrichtung begeistert. Am Echo Flex angeschlossen, erkennt Alexa diese direkt und gibt über die Alexa App eine entsprechende Meldung.

Dank der Drop-In-Funktion von Alexa können Anwender Amazon Echo Flex auch als Haussprechanlage nutzen, um zum Beispiel Nachrichten zu hinterlassen. Selbst Musikstreaming-Dienste wie Amazon Music lassen sich mit Amazon Echo Flex nutzen und dank integriertem Bluetooth an eine externe Bluetooth-Box versenden. Im Test funktionierte das Abspielen von Musik in Verbindung mit Amazon Music gut.

Was ist kompatibel mit dem Amazon Echo Flex, welches Zubehör gibt es?

Alle Alexa-kompatiblen Geräte im Smart Home lassen sich per Sprachsteuerung durch den Amazon Echo Flex bedienen. Grenzen dafür gibt es kaum: Lampen, Fernseher, Ventilator. In unserer Übersicht gibt es eine detaillierte Aufführung von Geräten, die mit Amazon Alexa steuerbar sind. Die zur Vernetzung nötige Amazon Alexa App ist für Android und iOS erhältlich. Das Besondere:

Durch den USB-Anschluss des Echo Flex können direkte Erweiterungen am Echo Flex angeschlossen werden. Aktuell beispielsweise ein Bewegungssensor und alternativ ein Nachtlicht, die wir in Verbindung mit dem Echo Flex getestet haben.

Installation und Einrichtung des Echo Flex Lautsprechers

Die Installation des Echo Flex funktionierte einfach, auch der Sensor ist per App kontrollierbar

Die Installation des Amazon Echo Flex ist denkbar einfach. Dieser muss einfach an eine beliebige Steckdose angeschlossen werden. Dann ist die Einrichtung in nur 6 Schritten erledigt.

  1. Das integrierte Licht-des Echo Flex blinkt erst blau und signalisiert den Connecting-Modus, indem das Licht auf Orange wechselt. Falls das nicht der Fall ist, für einige Sekunden die Aktionstaste drücken (Bedientaste mit Punkt)
  2. Falls noch nicht vorhanden, Alexa App (Android | iOS) auf dem Handy installieren und mit den Amazon-Daten anmelden
  3. Beim allerersten Öffnen der App wird direkt gefragt, ob ein neues Gerät hinzugefügt werden soll, alternativ das Gerätesymbol auf der rechten unteren Seite anwählen und dann auf das Plus darüber tippen und „Echo“ auswählen.
  4. Sprache festlegen
  5. Den Anweisungen der App folgen: Beispielsweise soll Bluetooth eingeschaltet und der Echo Flex mit dem WLAN verbunden werden (Passworteingabe)
  6. Wenn der Echo Flex mit dem WLAN verbunden ist, gibt Alexa Bescheid und die Installation ist beendet

Vorteile des Amazon Echo Flex

  • günstigstes Echo-Gerät
  • platzsparend, direkt an der Steckdose anschließbar
  • schnelle und einfache Einrichtung
  • vollwertiger Echo
  • flexibel nutzbar und erweiterbar (Ladeoption für USB-Geräte, Bewegungssensor, Nachtlicht)

Nachteile des Amazon Echo Flex

  • nimmt einen Steckdosenplatz ein
  • Bewegungsmelder reagiert nicht zuverlässig mit in der Routine eingestellten Alexa-Satz

Amazon Echo Flex Speaker – weitere Tests und Bewertungen

Der Echo Flex benötigt kein extra Kabel, sondern findet direkt an der Steckdose Platz

Echo Flex ist erst ab den 14. November 2019 verfügbar, weswegen noch keine anderen ausführlichen Tests existieren.

Preis und Verfügbarkeit des Amazon Echo Flex

Amazon hat die UVP für Amazon Echo Flex auf 29,99 Euro festgesetzt. Das Zubehör, wie der Sensor und das Nachtlicht sind separat für 15 Euro erhältlich. (Stand: 11/2019)

Amazon Echo Flex
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa
Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa
Erhältlich bei:
Stand: 11.12.2019

Echo Dot 3 als Alternative zu Amazon Echo Flex

Wer bei seinem Echo Gerät einen besseren Sound und dennoch eine kleine Variante wünscht, dem empfehlen wir den Echo Dot 3. Alexa-kompatible LEDs oder Bewegungsmelder lassen sich mit ihm ebenfalls steuern. Die UVP ist mit 59,99 Euro jedoch doppelt so hoch, wie für den Echo Flex. (Stand: 11/2019)

Amazon Echo Flex – technische Details im Überblick

  • Maße: 72 x 67 x 73 mm
  • Gewicht: 154 g
  • WLAN-Verbindung: Dualband-WLAN unterstützt Netzwerke mit den Standards 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz). Unterstützt keine Verbindungen zu ad-hoc- (oder Peer-to-Peer-) WLAN-Netzen. Der Standard WLAN 6 (802.11ax) wird derzeit nicht unterstützt.
  • Bluetooth-Verbindung: Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für Audiostreaming von Ihrem Mobilgerät auf Echo Flex oder von Echo Flex auf Ihren Bluetooth-Lautsprecher. Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) zur Sprachsteuerung von verbundenen Mobilgeräten. Hands-free-Sprachsteuerung wird nicht auf Mac OS X-Geräten unterstützt. Bluetooth-Lautsprecher mit PIN-Eingabe werden nicht unterstützt.
  • USB-Verbindung: USB-A-Anschluss
  • Ausgangsspannung: 5 Volt, 1,5 Ampere
  • Lautsprecher: 15-mm-Mini Lautsprecher
  • Ein-/Ausgang: 3,5 mm Audioausgang

Mehr Informationen zu Amazon Echo Lautsprechern

Echo Dot 4 mit integrierter Uhr und Temperaturanzeige
Der große Amazon Echo Test 2019: Echo Modell-Überblick
Alexa Befehle: Die 303 wichtigsten Sprachbefehle für Alexa

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.