Verkehrsansagen von Alexa erhalten und Stau vermeiden Mit Alexa die Verkehrslage überprüfen – so geht‘s

Wer den Weg zur Arbeit mit Auto, Bus oder Bahn zurücklegen muss, verfolgt in der Regel mit Spannung die aktuelle Verkehrslage. Denn je nach Verkehrsdichte oder sogar Staulage kann sich der Weg zur Arbeit und zurück nach Hause deutlich verlängern. Zum Glück kann man Amazons Sprachassistentin Alexa jederzeit anweisen, aktuelle Auskünfte über die Verkehrslage zu erteilen. Wir zeigen, wie man Alexa zur persönlichen Verkehrsansagerin macht.

Sprachassistentin Alexa hilft, Staus zu vermeiden

Verkehrsansagen von Alexa erhalten – Ortsangaben eingeben

Wer täglich zur Arbeit pendelt, wartet vermutlich morgens täglich auf die aktuelle Verkehrsdurchsage im Lokalradio. Auch hier hilft die persönliche Assistentin Alexa gerne weiter und sorgt für ein Stück mehr Unabhängigkeit.

Amazon Echo Dot (3. Generation), Anthrazit Stoff
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation. -42%
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation.
UVP 59,99 €
Stand: 15.09.2019

Nutzer eines Amazon Echo Lautsprechers von Amazon können Alexa jederzeit nach der aktuellen Verkehrlage zwischen Heim und Arbeitsplatz fragen. Zuvor benötigt Alexa jedoch die entsprechenden Daten. Folgende drei Schritte sind nötig, um Alexa ein wachsames Auge auf den Arbeitsweg werfen zu lassen:

  1. Alexa-App auf dem Smartphone starten
  2. Auf dem Startbildschirm oben links auf das duch drei Striche gekennzeichnete Hauptmenü tippen
  3. In der Menüauswahl ganz unten auf „Einstellungen“ tippen
  4. Punkt „Verkehr“ auswählen
  5. Streckendaten eingeben, z. B. als Startpunkt das Zuhause und als Zielpunkt die Adresse der Arbeitsstelle

Alexa Sprachbefehle um die Verkehrslage abzufragen – so geht’s

Unter Einstellungen und Verkehr können Ziel- und Endpunkte der Strecke hinterlegt werden

Amazon Echo Dot (3. Generation), Anthrazit Stoff ist für 113,90 EUR bei Cyberport erhältlich (Stand: 20.08.2019)

 

Jetzt, da Alexa weiß, wo sich Start- und Zielpunkt der Verkehrsstrecke befinden, kann sich die digitale Assistentin jederzeit über die aktuelle Verkehrslage informieren. Folgende Sprachbefehle stehen dafür zur Verfügung:

  • „Alexa, wie ist der Verkehr?“
  • „Alexa, wie ist meine Pendelzeit?“
  • „Alexa, wie sieht es aktuell mit dem Verkehr aus?“

Weitere nützliche Anleitungen für Alexa

Termine und Aufgaben verwalten mit Alexa

Amazon Alexa: Timer einstellen und verwalten
Alexa Erinnerungen einstellen - so geht's
Wecker mit Alexa stellen - so geht's
Kalender mit Alexa verknüpfen
Termine erstellen und verschieben mit Alexa – so geht’s
Tägliche Zusammenfassung über Alexa anhören - so geht's
Alexa: Routinen erstellen – so geht‘s

Einkaufen mittels Alexa

Mit Alexa Einkaufslisten erstellen und bearbeiten - so geht's
Einkaufen mit Amazons Sprachassistentin Alexa - so geht's
Bestellungen über Alexa stornieren

Alexa-Einstellungen anpassen

Alexa Skill Benachrichtigungen ausschalten
Brief Mode für Alexa aktivieren – so geht’s
Follow-Up: Alexa Folgefragen aktivieren - so geht's
Alexa Sprache ändern - so geht's
Alexa Aktivierungswort ändern - so geht's
Neue Suchmaschine für Amazon Echo in 5 Schritten erstellen
Alexa Nutzerkonto des Echo-Lautsprechers ändern

Weitere Ratgeber und How-To's zu Alexa

Alexa Sportnachrichten zum Lieblings-Team erhalten
Bundesliga mit Alexa und Amazon Music hören – so geht‘s
Fire TV mit Alexa steuern - so geht's
Alexa am Windows PC benutzen – so geht‘s
Alexa als Standard-Assistant auf Android-Handys – so geht‘s
Alexa im Urlaub nutzen – das geht
Alexa Blueprints: So kann jeder Alexa Skills selbst erstellen
Amazon Echo mit mehreren Personen verbinden und nutzen

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.