Bevorzugten Alexa Lautsprecher in einer Gerätegruppe festlegen Bevorzugten Echo Lautsprecher festlegen – so geht‘s

Wer mehrere Alexa Lautsprecher in einem Raum betreibt, hat oft Schwierigkeiten damit, die Musikausgabe auf dem gewünschten Echo zu erhalten. Jetzt können Nutzer einen bevorzugten Echo Lautsprecher in einer Gerätegruppe festlegen. Das verhindert Verwirrung und sorgt beim Musikstreaming für besten Sound. Wir erklären, wie es funktioniert und in welchem Geräte-Setup es sich am meisten lohnt.

Echo Nutzer können nun einen bevorzugten Lautsprecher festlegen, wenn mehrere Geräte im gleichen Raum im Einsatz sind

Alexa Lautsprecher in einer Gerätegruppe bevorzugen

Die Anzahl der Alexa-Geräte steigt und schnell befinden sich mehrere Echo Lautsprecher in einem Raum. Bittet man die Sprachassistentin dann per Alexa Sprachbefehl Musik zu streamen, kommt es häufig vor, dass diese über den Echo ausgegeben wird, der das Kommando entgegengenommen hat. Das ist dann der Echo, der am nächsten zum Nutzer steht.

Häufig kommen aber folgende Kombinationen in einem Wohn- oder Schlafzimmer vor, bei dem der Echo mit dem besten Klang nicht unbedingt am nächsten zum Nutzer steht:

  • Mehrere Amazon Echos in einen Raum: Amazon Echo Dot und Echo Studio mit Subwoofer Echo Sub. Hier steht der Echo Dot zum Beispiel auf dem Arbeitsschreibtisch, die soundstarken HiFi Lautsprecher Echo Studio und Echo Sub sind dagegen neben dem TV vor dem Sofa platziert. Sitzt der Nutzer am Schreibtisch und bitte Alexa die Lieblingsplaylist abzuspielen, reagiert Amazon Echo Dot, da er am nächsten steht und den Sprachbefehl entgegengenommen hat. Die Soundausgabe soll aber über Amazon Echo Studio erfolgen. Hier lohnt es sich Amazon Echo Studio als bevorzugten Lautsprecher festzulegen.
  • Alexa-kompatible Lautsprecher und Amazon Echo in einem Raum: Ein Nutzer nutzt einen Alexa-kompatiblen Lautsprecher wie Sonos Play:1 und einen Echo Dot im selben Raum. Bisher musste Alexa immer dediziert angewiesen werden, Musik über den Namen des Sonos Play:1 auszugeben, z. B. mit dem Sprachbefehl: „Alexa, spiele meine Rock-Playlist auf Sonos“. Wird der Sonos Lautsprecher als bevorzugter Lautsprecher angegeben, erfolgt die Audio-Ausgabe automatisch über den Sonos, es reicht dann zu sagen: „Alexa, spiele Rock-Playlist“.
  • Multiroom und Stereo Echo Lautsprecher Setups: Sind zwei Alexa-kompatible Lautsprecher oder zwei Amazon Echos zu einem Stereo-Paar verbunden oder es besteht eine Alexa Multiroom Lautsprechergruppe, können die Lautsprecherkombinationen als bevorzugter Lautsprecher ausgewählt werden.

Echo Lautsprecher als bevorzugtes Gerät festlegen – die Voraussetzungen

Bevor man einen Echo Lautsprecher als bevorzugtes Gerät festlegen kann, muss sich dieser in einer Gerätegruppe befinden. In der Regel legt der Nutzer dies bereits bei der Installation fest, indem er das Gerät einem Raum zuweist. Sollte das nicht der Fall sein, kann man den bevorzugten Echo nachträglich einer Gerätegruppe zuweisen.

In der Alexa App lässt sich innerhalb einer Gerätegruppe ein bevorzugter Alexa Lautsprecher festlegen

Hat man sich für einen bevorzugten Amazon Echo Lautsprecher oder Alexa-kompatiblen Lautsprecher entschieden, erfolgt die Zuweisung in X einfachen Schritten:

  1. Unten rechts in der Alexa App (Android | iOS) auf das Haus Symbol klicken
  2. Auf die Gerätegruppe tippen, welche den bevorzugten Lautsprecher enthält
  3. Auf den Menüpunkt „Bevorzugter Lautsprecher“ und dann bei „Einrichtung“ auf das runde Plussymbol tippen.
  4. Jetzt werden die Lautsprecher in der Gruppe angezeigt, durch antippen des bevorzugten Alexa Lautsprechers erscheint rechts neben dem Gerätenamen ein Bestätigungs-Häkchen
  5. Unten auf den Knopf „Speichern“ tippen

Wichtig: Der bevorzugte Lautsprecher hat nur Auswirkungen auf die Musikwiedergabe.

Mehr Anleitungen für den perfekten Sound mit Alexa und Echo

Echo Lautsprecher für Stereo verbinden – so geht’s
Amazon Echo mit Echo Sub zum 2.1 System verbinden – so geht’s
Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.